Alle Kategorien
Suche

Die eigenen Ideen vermarkten - so verdienen Sie Geld damit

Aus guten Ideen einen finanziellen Nutzen zu ziehen, ist manches Mal schwieriger, als es anfänglich scheinen mag. Da eine vernünftige Vermarktung fast immer einiges an finanziellen Mitteln erfordert, muss erst einmal finanziert werden, bevor es ans Kassieren geht. Planen Sie also im Vorfeld, wie Sie das Vermarkten am besten umsetzen.

Vor einer Vermarktung sollten Sie eine Kalkulation erstellen.
Vor einer Vermarktung sollten Sie eine Kalkulation erstellen.

Was Sie benötigen:

  • Internet
  • Ladengeschäft
  • Patente

Ideen ohne Internet vermarkten

Wenn Sie ein Erfinder sind, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, kleine Alltagsgegenstände umzuändern und anzubieten, können Sie versuchen, diese Dinge auch ohne Internet an die Frau oder den Mann zu bringen. Wichtig ist nur, dass Sie auf Ihre Ideen aufmerksam machen. Außerdem sollten Sie einen guten Finanzplan für diesen Zweck erstellen.

  • Wenn Sie sich mit Produktneuheiten am Markt behaupten wollen, sollten Sie zuerst einmal dafür sorgen, dass Sie zu den jeweiligen Neuheiten auch die passenden Patente besitzen. Wenn das so ist, können Sie beispielsweise auf den verschiedensten Messen Ihre Produkte vorstellen und diese so auch im Ausland bekannt machen.
  • Wenn Sie die Möglichkeit haben, können Sie Ihre Produkte in einem eigenen kleinen Geschäft vorstellen und zum Kauf anbieten. Arbeiten Sie mit der örtlichen Presse zusammen und verteilen Sie Flyer.
  • Dann können Sie auch Händlerkollegen Ihre neuen Ideen vorstellen. Packen Sie ein paar Muster in Ihren Wagen und klappern Sie ein paar Kollegen ab. Präsentieren Sie die Waren vor Ort und vermarkten Sie Ihre Ideen so ganz ohne Internet.

Möbel aus der eigenen Werkstatt ins Gespräch bringen

  • Wenn Sie in Ihrer eigenen kleinen Schreinerei neue Möbel-Ideen erfinden und in die Tat umsetzen, haben Sie zur Vermarktung beispielsweise die Möglichkeit, eine Homepage aufzubauen, auf der Sie in hochauflösenden Bildern Ihre Produkte darstellen. Finden Sie für Ihre Möbel gute einprägsame Namen. Kreieren Sie Ihr eigenes Markenlabel.
  • Dann sollten Sie versuchen, potenzielle Kunden auf Ihre Seite aufmerksam zu machen. Registrieren Sie sich auf den unterschiedlichsten Neuheitenbörsen und stellen Sie Ihre Möbel-Ideen vor.
  • Sie können sich auch auf sozialen Netzwerken verlinken und versuchen, so einen möglichst großen Bekanntheitsgrad zu erlangen.

Die Ideen flächendeckend vermarkten

  • Wenn Sie Ihre Ideen nicht selber vermarkten möchten, können Sie es mit professionellen Marketing-Agenturen versuchen. Suchen Sie sich eine gute Agentur aus und erarbeiten Sie ein Werbekonzept. Dann können Sie mit einer groß angelegten Kampagne auf den Markt drängen.
  • Sollten Ihnen solche Werbeagenturen und Kampagnen zu kostspielig sein, haben Sie noch die Möglichkeit, mit großen Handelshäusern ins Geschäft zu kommen. Werden Sie bei den einzelnen Häusern vorstellig und präsentieren Sie Ihre Ideen.
  • Mit etwas Glück finden Sie einen potenziellen Geschäftspartner, der Ihnen beim Vermarkten finanziell zur Seite steht und Ihre Ideen ins Programm nimmt.

Um Ihre Ideen gut zu vermarkten, sollten Sie sich auch im Vorfeld um eine marktgerechte Kalkulation kümmern.

Teilen: