Alle Kategorien
Suche

Die Brillenstärke feststellen lassen - so geht's

Sei es durch angestrengtes Zusammenkneifen der Augen beim Fernsehschauen oder auch, wenn Sie beim Autofahren die Verkehrsschilder nicht mehr aus so großer Distanz wie früher erkennen und lesen können. Durch solche Vorboten merkt man meist am ehesten, dass eine Brille fällig wird. Wie Sie Ihre eigene Brillenstärke festlegen lassen, wird Ihnen hier beschrieben.

Mit Brille wieder besser sehen
Mit Brille wieder besser sehen

Was Sie benötigen:

  • einen Augenoptiker oder Augenarzt

Sei es einfach nur, damit Sie die Bestätigung haben, dass Sie noch sehr gut sehen oder weil Sie eine Brille benötigen, der erste Schritt ist, die Brillenstärke festlegen zu lassen. Wenn diese feststeht, können Sie sowohl beim Optiker vor Ort oder auch über das Internet Ihre Brille mit den vorgegebenen Werten bestellen.

So lassen Sie beim Augenarzt die Brillenstärke feststellen

  • Fast immer wird beim Augenarzt ein Termin benötigt. Lassen Sie sich einen Termin geben und erscheinen Sie dann auch dort. Meist wird durch die Arzthelferin eine Voruntersuchung getätigt. Hierbei müssen Sie dann durch ein Gerät sehen und der Arzthelferin beispielsweise sagen, in welche Richtung die Öffnung eines Kreises zeigt, nach oben, unten, links oder rechts. Für Kinder, welche noch nicht oder nur langsam lesen können, werden Tierabbildungen oder Zeichnungen wie ein Ball oder Roller verwendet, um diesen Test durchzuführen. Auch der Test, ob jemand farbblind ist, wird meist von Arzthelferinnen durchgeführt. Hier müssen Sie sich ein Bild aus grünen und roten Punkten oder Ähnlichem ansehen und darin z.B. eine Zahl erkennen.
  • Dann geht es weiter zur eigentlichen Untersuchung beim Arzt. Dieser wird zum einen noch einige Augenuntersuchungen durchführen und schließlich, falls auch er der Meinung ist, dass Sie eine Sehhilfe benötigen, einen Sehstärkentest durchführen. Hierzu zeigt er Ihnen durch ein Gerät jeweils abwechselnd für das linke und rechte Auge eine Tafel mit mehreren Reihen Buchstaben, welche von Reihe zu Reihe kleiner werden. Diese müssen Sie dann abwechselnd mit dem linken und rechten Auge vorlesen. Hierbei werden immer wieder andere Gläser in das Gerät eingeschoben, sodass Sie mit der Zeit immer besser sehen sollten, bis die optimale Sehkraft durch die Sehgläser erreicht ist. Nach der Vermessung der Pupillenabstände und anderen Messungen kann der Augenarzt Ihnen die genauen Werte für die benötigte Brillenstärke mitteilen.

Auch Augenoptiker stellen die benötigte Brillenstärke fest

  • Beim Optiker läuft das Brillenstärkeermitteln ein wenig anders ab. Hier benötigen Sie meist keinen Termin, Sie können direkt in das Ladengeschäft kommen und dort einen Sehtest machen lassen. Erwähnen Sie, dass Sie der Meinung sind, schlecht zu sehen.
  • Beim Augenoptiker werden im Gegensatz zum Augenarzt nicht alle verfügbaren und möglichen Augenuntersuchungen vorgenommen, sondern meist nur die wirklich geforderte Brillenstärke ermittelt. Hierzu müssen Sie genau wie beim Augenarzt mehrere Buchstaben in Reihen untereinander vorlesen und die Brillenstärke wird mit ähnlicher Methode wie beim Arzt festgestellt. Auch hier wird Ihnen danach die Brillenstärke genannt und Sie können bei Bedarf gleich beim Optiker die Brille anfertigen lassen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.