Alle Kategorien
Suche

Die Bremsen regelmäßig prüfen - so geht's

Gut funktionierende Bremsen sind einer der wichtigsten Sicherheitsfaktoren am Auto. Sie sollten sich nicht nur auf den TÜV verlassen und diese regelmäßig überprüfen.

Die Bremsscheibe regelmäßig überprüfen
Die Bremsscheibe regelmäßig überprüfen

Was Sie benötigen:

  • Wagenheber
  • Werkzeug zum Lösen des Rades

Jedes Fahrzeug hat an den Vorder- und Hinterrädern Bremsen. Hinzu kommt eine manuelle oder elektronische Handbremse, welche auf den Hinterrädern liegt. Einige wenige Autos haben eine eigene kleine Trommelbremse als Handbremse. Sie sollten die Überprüfung Ihrer Bremsen nicht nur alle zwei Jahre dem TÜV überlassen. Achten Sie selbst darauf, dass Ihre Bremsen funktionstüchtig sind! Schließlich geht es um Ihre Sicherheit und um die Ihrer Insassen.

So erkennen Sie, dass Bremsen verschlissen sind

  • Viele neue Fahrzeuge, die mit Scheibenbremsen vorn und hinten sowie mit einem Bordcomputer ausgestattet sind, haben eine elektronische Anzeige, die Sie darüber informiert, wann die Bremsen verschlissen sind. Wenn die Anzeige in Ihrem Display erscheint, sollten Sie sich einen Termin in der Werkstatt besorgen oder die Bremsen selbst überprüfen.
  • Einige Scheibenbremsen sind mit einem Blech ausgestattet, welches Geräusche macht, wenn der Belag abgefahren ist. Sollten Sie also Geräusche hören, wenn Sie Ihren Wagen bremsen, könnte die Verschleißgrenze erreicht sein. Suchen Sie eine Werkstatt auf oder inspizieren Sie die Scheibenbremsen, ob die Bremssteine verschlissen sind. Auf ihnen befindet sich eine Kerbe. Ist diese nicht mehr zu sehen, sind die Bremssteine verschlissen und Sie müssen Sie selbst austauschen oder in eine Werkstatt fahren.
  • Wenn Bremsen verschlissen sind, lässt die Bremswirkung nach. Sie bemerken dies an einem längeren Bremsweg. Es ist nicht sinnvoll, mit abgefahrenen Bremssteinen zu fahren, da beim Bremsen Funken entstehen können, die den Bremssattel beschädigen. Außerdem ist Ihre Sicherheit erheblich in Gefahr!

Die Bremswirkung der Trommelbremse überprüfen

Kleinere Fahrzeuge sind hinten mit einer Trommelbremse ausgestattet. Diese wird mit Bremsbacken betrieben, die, ebenso wie Bremssteine der Scheibengrenze, dem Verschleiß unterliegen.

  • Wenn Sie die Bremsbacken auf den Fortschritt des Verschleißes überprüfen möchten, müssen Sie das Auto mit einem Wagenheber anheben. 
  • Bauen Sie das Rad ab, hinter dem sich die Trommelbremse befindet, und lösen Sie die Mutter von der Radnabe. Nun können Sie die Bremstrommel abnehmen und die Bremsbacken inspizieren.
  • Messen Sie die Dicke des Belags aus. Die Verschleißgrenzen sind je nach Automodell unterschiedlich. Sie können sich in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs darüber informieren, oder Sie fragen in Ihrer Werkstatt nach.
Teilen: