Alle Kategorien
Suche

Die Breite der Themse in London - Informatives

Die Themse ist nicht nur der bekannteste, sondern auch der größte Fluss Englands. Aber wie ist eigentlich ihre Breite in der Hauptstadt London?

Die Themse ist in London über 200 Meter breit
Die Themse ist in London über 200 Meter breit

Die Themse - Interessantes über Länge und Breite

Die Themse, die auf Englisch Thames heißt, entspringt in den Cotswold Hills nordwestlich von London und etwa 150 Kilometer von der englischen Hauptstadt entfernt. Von dort aus wird der Fluss, im Großen und Ganzen betrachtet, kontinuierlich breiter, bis er schließlich in die Nordsee mündet.

  • So ist der Fluss bei Oxford beispielsweise nur um die 40 Meter herum breit, kann vorn dort aus aber schon mit kleineren Booten befahren werden. 
  • In der Hauptstadt selbst ist die Themse dann aber viel imposanter anzusehen, dort erreicht sie auf Höhe der London Bridge nämlich bereits eine Breite von 245 Metern. Zum Vergleich: Der Rhein ist in Düsseldorf etwa 400 Meter breit.
  • Das ist aber längst noch nicht alles. Je mehr sich der Fluss der Nordsee nähert, desto breiter wird er nun, bis er schließlich bei ganzen 9 Kilometern liegt. Betrachtet man eine Satellitenaufnahme, erkennt man die Mündung der Themse ins Meer an der charakteristischen Trichterform. 

Den Fluss in London genießen

Wenn Sie in London sind, machen Sie sich das beste Bild von dem Fluss, indem Sie die zahlreichen berühmten Brücken nutzen. Die bekannteste ist die Tower Bridge, die es seit 1894 gibt. Eine längere Tradition hat die London Bridge, von der es schon bei den alten Römern einen Vorgänger gab. In ihrer jetzigen Form existiert sie allerdings erst seit 1967, als die "moderne Brücke" errichtet wurde. Einen besonderen Anblick können Sie außerhalb der Hauptstadt genießen, nämlich bei Woolwich, wo die sogenannte Thames Barrier steht. Diese Barriere schützt die Stadt vor Sturzfluten. Ein besonderes Spektakel ist, wenn ihre Zwischenwände bei Gefahr hochgefahren werden.

Teilen: