Alle Kategorien
Suche

Die Bedeutung von "Habibi" einfach erklärt

Wer sich mit ausländischen Sprachen beschäftigt, dem kommt vielleicht das eine oder andere Mal auch der Wortlaut "Habibi" unter. Vielleicht hören Sie auch hierzulande bei einer Konservation arabischer Menschen dieses Wort. Die Bedeutung dessen erfahren Sie hier.

Welche Kosenamen flüstert er ihr wohl ins Ohr?
Welche Kosenamen flüstert er ihr wohl ins Ohr?

Habibi ist ein Kosewort

  • Habibi ist eigentlich ein Eigenname. Er kommt aus dem Arabischen und wird wortwörtlich mit "Geliebter" übersetzt. Wer dieses Wort verwendet, sagt dem Gegenüber somit etwas Vergleichbares wie "Liebling".
  • Natürlich ist dieses Wort keines, welches Sie im deutschen Sprachgebrauch wiederfinden. Doch aufgrund dessen, dass in Deutschland viele arabische Menschen leben, werden Sie vielleicht bei einer Unterhaltung einmal diesem Wort begegnen und es heraushören.
  • Allein schon der Klang des Wortes impliziert eine Art Verniedlichung - man könnte, auch wenn man das Wort und seine Bedeutung also nicht kennt - schon auf ein Kosewort schließen.

Die Bedeutung von Kosenamen und ihre Verwendung

  • Habibi und Liebling ist prinzipiell das Gleiche. Die Bedeutung ist somit sehr ähnlich. Sie können Ihren Liebsten also nicht nur "Habibi" nennen, sondern auch "Liebling", "Schatz", "Geliebter", "Süßer" und alle anderen Kosenamen, die Ihren Partner so sympathisch machen.
  • Kosenamen werden zwar zumeist zwischen Partnern vergeben, dennoch sind aber auch nahestehende Personen davon nicht ausgenommen.
  • Schnucki ist ein beliebter Kosename, der nicht nur für Kinder, sondern auch in …

  • Deswegen können Sie auch Ihren Sohn, Ihre Tochter oder Ihre Mutter als "Habibi" oder "Liebling" bezeichnen. 
  • Kosenamen sind etwas ganz Persönliches. Sie sollten Sie deswegen - auch nicht wenn Sie es nur scherzhaft meinen - beispielsweise nicht unbedingt bei der Arbeit verwenden. Kosenamen sind am Arbeitsplatz tabu. Absolut unangemessen ist die Verwendung derer einem Vorgesetzten gegenüber.
  • Viele Menschen mögen Kosenamen auch nicht besonders, weil sie eine Verniedlichung darstellen. Möchte Ihr Partner also weder "Habibi", "Liebling" oder "Schatz" genannt werden, so akzeptieren Sie dies. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Partner vielleicht einen Kosenamen ausdenken, den auch er in Ordnung findet.
Teilen: