Alle Kategorien
Suche

Die 5 größten Open-Air-Festivals

In Europa und vor allem in Deutschland gibt es eine ausgeprägte Festivalkultur, sodass Sie im Sommer quasi jedes Wochenende zu einem Open-Air-Festival gehen können. Bei den größten Freiluftfestivals müssen Sie allerdings regelmäßig damit rechnen, dass Sie nur einer von mehreren Hunderttausend sind.

1. Das größte Jazz-Festival der Welt

Eines der größten Open-Air-Festivals der Welt ist das "Internationale Dixieland Festival", welches jedes Jahr in der sächsischen Hauptstadt Dresden stattfindet. Das größte Jazz-Festival der Welt lockt jedes Jahr in der zweiten Maiwoche bis zu 500.000 Menschen nach Dresden. Das Festival wird seit 1971 jeweils über mehrere Tage hinweg veranstaltet, womit es das älteste der fünf größten Open-Air-Festivals ist. 

2. In Gedenken an den Festivalklassiker von 1969

Die "Haltestelle Woodstock" ist das viertgrößte Freiluft-Festival der Welt und findet seit 1995 jedes Jahr Anfang August in Küstrin (Polen) statt. Namensgeber und Vorbild für das Festival, welches unter dem Motto "Liebe, Freundschaft und Musik" läuft, ist das legendäre Woodstock-Festival aus dem Jahre 1969. Der bisherige Rekord der Haltestelle Woodstock liegt derzeit bei knapp 800.000 Besuchern. 

3. "Bochum Total" als Start in die Sommerferien

Das weltweit drittgrößte Open-Air-Festival ist da jährlich stattfindende "Bochum Total", das, wie der Name schon sagt, in Bochum stattfindet. Das kostenlose Rock-Festival beginnt jedes Jahr am Donnerstag vor den großen Sommerferien und kann daher sehr viele junge Menschen anlocken. Auch aufgrund der guten Lage lockt "Bochum Total" seit 1986 bis zu eine Million Menschen ins Ruhrgebiet.

4. "Rock in Rio" startete außerhalb von Europa

"Rock in Rio" ist nicht nur das zweitgrößte Freiluft-Festival auf der Welt, sondern war vor allem auch das größte außerhalb von Europa. Die ersten drei Festivals fanden in Rio de Janeiro statt, danach wechselte der Veranstaltungsort zwischen Lissabon und Madrid. Bei der ersten Auflage 1985 kamen insgesamt 1,3 Millionen Menschen, was vor allem an Rockgrößen wie AC/DC, Queen Ode Scorpions lag. Allein zum Auftritt von Queen kamen 300.000 Menschen.

5. Das "Donauinselfest" als größten Open-Air-Festival der Welt

Das mit Abstand größte Open-Air-Festival ist das "Donauinselfest", welches jedes Jahr Ende Juni in Wien stattfindet. Der Name rührt daher, dass das Festival auf der Donauinsel veranstaltet wird, die ca. 250 Meter breit und rund 21 Kilometer lang ist. 2013 kamen über drei Millionen Menschen zu dem dreitägigen Festival nach Wien und bescheren der Region regelmäßig Rekordumsätze - trotz oder wegen kostenlosem Eintritt.

Teilen: