Alle Kategorien
Suche

Dicke Oberarme kaschieren - so machen Sie's geschickt

Dicke Oberarme kaschieren - so machen Sie's geschickt1:34
Video von Bianca Koring1:34

Laut Statistiken ist heutzutage kaum ein Mensch zufrieden mit seiner Figur. Die Meisten haben etwas an ihrem Körper auszusetzen. Ein bekanntes Problem sind die dicken Oberarme. Mit gut gewählter Kleidung lassen sie sich aber gut kaschieren.

Dicke Oberarme brauchen weite Ärmel

Das ist das Wichtigste, um dicke Oberarme zu kaschieren. Ist der Stoff um den Oberarm fest gespannt, hat es den so genannten „Wurstpelle“- Effekt. Im Winter sollten daher Pullis mit weiteren Ärmeln gewählt werden.

  • Fledermaus-Shirts sind ideal, um dicke Oberarme zu kaschieren. Sie sind nicht angenäht, sondern am Oberteil angeschnitten und enden meist an den Ellenbogen. Ein toller Nebeneffekt ist hier, dass man wegen der fehlenden Naht den Übergang von der Schulter zum Oberarm nicht sieht und die Schultern schmaler wirken.
  • Auch die Länge spielt eine große Rolle. Ärmel, die in der Mitte des Oberarmes enden, lassen den Oberarm kürzer- und dadurch auch dicker wirken. Ärmel, die kurz unter dem Ellbogen enden, strecken den Arm, so wirkt er optisch schlanker.
  • Im Sommer will man aber nicht mit langen Ärmeln herumlaufen, das ist klar. Dann empfiehlt es sich, auf Tops mit Spaghettiträgern zurückzugreifen. Die Oberarme sieht man zwar komplett, aber durch die dünnen Träger wirken sie gestreckt und schlanker. 
  • Überhaupt nicht zu empfehlen sind die ärmellosen Tops (T-Shirt ohne Ärmel), denn durch die breiten Träger wirken auch die Oberarme dicker. Hier gilt: Je dünnen der Träger, umso dünner wirkt der Oberarm.

Trägerlose Oberteile kaschieren nicht

  • Daher sind Kleider oder Tops ohne Träger tabu. Da das Oberteil sowieso schon eng am Oberkörper sitzt, weil es ja halten muss, wird die Haut unter den Achseln „rausgedrückt“. So entsteht eine kleine „Wurst“ unter den Achseln. Hat man dann auch noch keine Ärmel, sehen die Oberarme fleischig und dicker aus, als sie eigentlich sind.
  • Will man auf ärmellose Oberteile nicht verzichten, könnte man ein Bolero-Jäckchen darüber ziehen.  Damit hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die Hautfalte unter den Achseln ist nicht zu sehen und die dicken Oberarme werden kaschiert.
  • Bei einem festlichen Kleid kann man auch einen leichten Schal um die Schultern legen, das gibt zum einen ein verspieltes Aussehen und zum anderen werden die dicken Oberarme verdeckt.

Verwandte Artikel