Alle Kategorien
Suche

DIC.Datei öffnen - so geht's

Immer wieder finden sich unbekannte Dateiendungen auf Computern, welche scheinbar mit keiner Anwendung geöffnet werden können. Zu diesen dürfte wohl auch die DIC.Datei zählen, die Sie jedoch mit dem nötigen Wissen leicht öffnen können.

Unbekanntes kennenlernen.
Unbekanntes kennenlernen.

DIC.Dateien kennenlernen

  • Es gibt mehrere Arten von DIC.Dateien, welche zwar dieselbe Endung besitzen, jedoch mit anderen Programmen arbeiten. Kennt man die Quelle der Datei, ist deren Nutzung und Bearbeitung um einiges einfacher.
  • So kann es sein, dass hinter der DIC.Datei das Format Dictionary steckt, wodurch Sie ein Wörterbuch in ein Textverarbeitungsprogramm integrieren können. Hier gibt es wieder unterschiedliche Varianten, welche für die einzelnen Anwendungen genutzt werden können.
  • Unwahrscheinlicher wäre, dass hinter der DIC.Datei ein Format steckt, welches in der Medizin genutzt wird. Die Datei ist jedoch in normalen Fällen nicht für den privaten Gebrauch bestimmt.
  • Jetzt, wo Sie die DIC.Datei einem Zweck zuordnen können, können Sie damit beginnen, diese auf unterschiedliche Wege zu öffnen.

Die unbekannten Formate öffnen

  • Beginnen sollten Sie mit dem kostenlosen OpenOffice, welches vielleicht die DIC.Datei öffnen kann. Suchen Sie dafür über den Explorer den Ordner, in welchem sich das Dokument aufhält und wählen Sie über einen Rechtsklick das Untermenü "Öffnen mit..." und anschließend "Open Office". Sollte dieses nicht vertreten sein, müssen Sie es im Verzeichnis suchen.
  • Als nächste Anwendung können Sie Microsoft Office hinzuziehen. Sollten Sie das Softwarepaket nicht besitzen und auch den Kauf nicht planen, können Sie eine kostenlose Testversion in Anspruch nehmen. Finden können Sie diese auf der Webseite von Microsoft. Gehen Sie zum Öffnen ähnlich vor, wie bereits bei OpenOffice.
  • Als letztes mögliches Programm steht Lotus von IBM bereit. Hierbei handelt es sich um eine Software, welche für die Kommunikation in Unternehmen entwickelt wurde. Finden können Sie auch dort eine Testversion, welche mit Windows arbeiten kann.
Teilen: