Alle Kategorien
Suche

Diabetes: Die Ernährungspyramide - Informationen über die gesunde Ernährung

Besonders wichtig ist es bei Diabetes, auf die Ernährung zu achten. Deshalb sollten Sie unbedingt darauf schauen, was Sie zu sich nehmen. Die Ernährungspyramide kann Ihnen helfen einzuschätzen, was Sie in welcher Menge zu sich nehmen dürfen.

Obst und Gemüse sind ein wichtiger Bestandteil der Ernährungspyramide.
Obst und Gemüse sind ein wichtiger Bestandteil der Ernährungspyramide.

Was Sie benötigen:

  • Nährwerttabelle
  • Ernährungspyramide

Beim Diabetes auf eine gesunde Ernährung achten

  • Wenn Sie an Altersdiabetes leiden, sollten Sie unbedingt Ihre Ernährung anpassen, indem Sie diese gesund gestalten. Sie sollten weitgehend auf Zucker verzichten, da dieser in großen Mengen für Sie ungesund und schädlich ist.
  • Sie sollten in Ihren Speiseplan viel Obst und Gemüse einplanen, da diese Lebensmittel wichtige Mineralien und Vitamine besitzen, die der Körper für ein gesundes Immunsystem benötigt. Auf Kohlenhydrate sollten Sie nicht verzichten, da diese sättigend sind. Besonders gut geeignet sind Kartoffeln, da diese langsam und kontinuierlich ins Blut gelangen (Kohlenhydrate).
  • Beim Verzehr von Nudeln sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu viele verzehren. Sie sollten auch auf Vollkornnudeln zurückgreifen, da diese besser und kontinuierlicher die Kohlenhydrate abgeben als herkömmliche Nudeln.
  • Auf fettes Fleisch sollten Sie am besten immer verzichten, da dies für Sie als Diabetiker ungeeignet ist. Besonders dann, wenn Sie an Diabetes Typ II erkrankt sind, können Sie weitere Erkrankungen bekommen wie Bluthochdruck und eine Fettstoffwechselstörung.

So setzen Sie die Ernährungspyramide ein

  • Eine Ernährungspyramide hat fünf Ebenen, in der unterschiedliche Lebensmittel eingeordnet sind. Damit Sie eine Orientierungshilfe haben, ist die Wichtigkeit der Lebensmittel so angeordnet, dass diejenigen, welche Sie am meisten verzehren, in der Pyramide unten zu finden sind.
  • Umso höher Sie in der Ernährungspyramide angelangt sind, umso weniger sollten Sie diese Speisen zu sich nehmen. Besonders als Diabetiker sollten Sie so weit wie möglich auf die Pyramidenspitze verzichten, da dort für Sie ungesunde Lebensmittel angeordnet sind.
  • Die Pyramide beginnt mit Getränken wie Mineralwasser oder Wasser, Tee, Kaffee sowie Fruchtschorlen. Davon sollten Sie unbedingt zwei bis drei Liter am Tag zu sich zu nehmen.
  • Der zweitwichtigste Ernährungsbereich enthält Obst und Gemüse aller Art. Hier können Sie variieren. Was Sie mögen, können Sie in ausreichender Menge zu sich nehmen. Die nächste Ebene enthält Kohlenhydrate wie Reis, Brot, Nudeln, Kartoffeln, Backwaren oder Müsli. Diese sollten Sie etwas weniger zu sich nehmen als Obst und Gemüse.
  • In der nächsten Ebene befinden sich die Eiweiße wie Fisch, Fleisch, Eier, Milch und Milchprodukte. Die Menge dieser Lebensmittel sollte weniger genutzt werden als die der Ebene der Kohlenhydrate.
  • In der Spitze der Pyramide befinden sich die Fette sowie Süßigkeiten. Diese sollten Sie so wenig wie möglich als Diabetiker, aber auch als gesunder Mensch zu sich nehmen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.