Alle Kategorien
Suche

DHCP einrichten

Das DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) ist eine nützliche Funktion in vielen Netzwerken. Nach dem Einrichten eines DHCP-Servers kann dieser jedem Computer, der mit dem Netzwerk verbunden ist, automatisch eine freie IP-Adresse zuteilen.

Der DHCP-Server ist eine wichtige Funktion in Computernetzwerken.
Der DHCP-Server ist eine wichtige Funktion in Computernetzwerken.

Die Funktionsweise von DHCP

  • Das Dynamic Host Configuration Protocol gehört zur Familie der Internetprotokolle und ermöglicht einen automatischen Bezug von Netzwerkadressen und weiteren Parametern. Entwickelt wurde das Protokoll zum einen für Anwender, die sich nicht mit komplizierten Netzwerkeinstellungen beschäftigen wollen, und zum anderen für größere Unternehmensnetzwerke bei denen die Topologie (Rechnernetz) häufig gewechselt wird.
  • Ein DHCP-Server ist keine Hardware, sondern ein Netzwerkdienst. Sie müssen ihn aber in der Regel nicht nachträglich installieren, die meisten Router besitzen bereits eine integrierte Funktion. In der Regel stehen Ihnen beim Einrichten des Servers drei verschiedene Betriebsmodi zur Verfügung. Bei der manuellen Zuordnung (auch statisches DHCP genannt) werden bestimmte Computer fest einer IP-Adresse zugeordnet und neue Clients müssen manuell hinzugefügt werden.
  • Die automatische Zuordnung wird am häufigsten ausgewählt. Dabei wird für den DHCP-Server ein bestimmter Adressraum festgelegt. Innerhalb dieser Reichweite bekommt jeder Computer eine passende IP-Adresse. Die dynamische Zuordnung funktioniert an sich wie die automatische, die Adressen werden aber nur für eine gewisse Zeit "verliehen". Der Client muss nach Ablauf eine Verlängerung der Leihdauer (Lease-Time) beim Server beantragen.      

Wissenswertes zum Einrichten des Servers

Haben Sie einen Router oder eine Kombination aus Modem und Router, sollte Ihnen auch ein DHCP-Server zur Verfügung stehen. Diese Funktionalität gehört zu den wichtigsten Grundfunktionen und ist nahezu bei allen Modellen vorhanden. Ab Werk ist das Dynamic Host Configuration Protocol meist noch nicht aktiviert und Sie müssen das Netzwerkprotokoll erst einrichten.

  • Ihren Router können Sie am einfachsten über dessen Webinterface aufrufen. Geben Sie dazu einfach die IP-Adresse des Routers (steht auf dem Gehäuse und in der Anleitung des Routers) in Ihren Browser ein und es erscheint die Benutzeroberfläche. Ggf. müssen Sie sich erst mit Benutzername und Passwort einloggen. Im Hauptmenü müssten Sie den Eintrag "DHCP" finden. Klicken Sie diesen an und es öffnen sich die Einstellungen.
  • Sie können den DHCP-Server aktivieren und deaktivieren und eine automatische, manuelle oder dynamische Zuordnung einrichten. Geben Sie für die automatische einfach den Adressspielraum, zum Beispiel von 100 bis 200 ein. Die Lease-Time können Sie ebenfalls einstellen, wenn Sie eine dynamische Zuordnung wünschen.
  • Die manuelle bzw. statische Zuordnung ist natürlich ebenfalls möglich. In Ihrem Heimnetzwerk ist diese Art der Zuordnung aber unnötig. Falls Sie es doch wünschen, müssen Sie die MAC-Adresse jedes Computers (feste Hardwareadresse der Netzwerkkarte) eingeben und an eine bestimmte IP-Adresse koppeln. Diesen Schritt müssen Sie dann bei jedem neuen Computer durchführen.
Teilen: