Alle Kategorien
Suche

Deutsches Langschwert richtig pflegen

Man sieht es über Betten gekreuzt und in den Wohnzimmerschränken, in der Wandvitrine oder auf Ritterspielen- was bei den alten Kelten noch als ungewöhnlich lange Schwertkampfwaffe genutzt wurde, ist heute mehr Dekorations- als Kampfgegenstand. Und tatsächlich hat das auch seinen Grund: Kaum eine Waffe der Welt wirkt so majestätisch und erhaben wie ein deutsches Langschwert. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen ihre Wohnzimmer und Vitrinen damit schmücken wollen. Aber wie pflegt man das deutsche Langschwert und wo bewahrt man es am besten auf?

Ob Deutsches Langschwert oder Katana- heute nutzt man Schwerter in erster Linie als Dekoration.
Ob Deutsches Langschwert oder Katana- heute nutzt man Schwerter in erster Linie als Dekoration.

Deutsches Langschwert - so bewahren Sie es auf

  • Das deutsche Waffengesetz schreibt vor, dass ein Schwert, das auf beiden Seiten geschliffen und an der Spitze nicht abgestumpft ist, in einem verschließbaren Schrank aufbewahrt werden muss. Vor allem, wenn sich Personen unter 18 Jahren im Haus befinden, dürfen Sie das Schwert keinesfalls offen liegen lassen.
  • Um eine dauerhafte Verformung und ein Verbiegen des deutschen Langschwerts zu vermeiden, sollten Sie immer darauf achten, dass das Schwert niemals auf der Spitze abgestellt wird. Auch harte Gegenstände sollten Sie nicht auf dem Schwert lagern, genauso wenig dürfen spitze Gegenstände den Latexüberzug der Waffe beschädigen. Schleifen Sie das Schwert zudem nie an rauen Oberflächen wie Felsen oder Rüstungen.
  • In keinem Fall dürfen Sie das deutsche Langschwert zu lange der Sonne aussetzen. Vermeiden Sie daher vor allem die Lagerung der Waffe im Auto und achten Sie darauf, dass das Schwert nicht einmal in der Scheide zu lange in der Sonne lagert, weil die Klinge so schnell zu rosten beginnt und die Klebestellen des Griffes porös werden. Absolut ratsam ist zusätzlich zur Schwertscheide die Aufbewahrung der Waffe in einem Koffer.
  • Genauso wenig wie das Sonnenlicht sollte Wasser in Kontakt mit der Klinge kommen. Lassen Sie Ihr deutsches Langschwert also niemals draußen liegen, wenn es regnet und sehen Sie auch davon ab, es bei starkem Regen draußen zu benutzen. Nicht einmal die Schwertscheide kann verhindern, dass die Klinge nach dem Wasserkontakt zu rosten beginnt. Sollte Ihnen dieser Fehler jedoch trotzdem einmal unterlaufen, trocknen Sie die Klinge so schnell wie möglich mit einem weichen Tuch und stecken Sie es keinesfalls zurück in die Schwertscheide, bevor die nicht vollständig getrocknet ist.

Pflege des Schwerts

  • Als oberster Rat in der Pflege des Schwertes gilt, die Klinge immer sauber zu halten. Vor allem wenn Sie das Schwert zu Showzwecken benutzen wollen, sollten Sie die Klinge danach mit einem trockenen Tuch abwischen. Bei starker Verschmutzung dürfen Sie das Langschwert mit einem feuchten Tuch und ein wenig Seife reinigen, achten Sie aber darauf, dass Sie die Klinge nach der Reinigung wieder völlig trocknen und imprägnieren Sie das Schwert mit einem Silikonspray, das ihm neuen Glanz und Geschmeidigkeit verleiht.
  • Dazu sollten Sie immer vermeiden, die Schwertklinge mit der Hand zu berühren. Die sensible Klinge reagiert äußerst empfindlich auf Handschweiß und darf somit nicht in direkten Kontakt mit Ihrer Haut geraten. Sollten Sie die Klinge des deutschen Langschwerts aus Unachtsamkeit doch einmal berühren, müssen Sie es sofort reinigen und ölen, um es vor Rost zu schützen. Verwenden Sie beim Ölen ausschließlich japanisches Nelkenöl oder Kamelienöl-Duftöle, Billigprodukte verträgt das edle Material nämlich nicht. Dazu sollte sich auf der Klinge nur ein dünner Ölfilm befinden, der schnell wieder abzieht. Auch die Griffstücke müssen gereinigt und geölt werden- vergessen Sie das also nicht.
  • Sofern sich nach einiger Zeit Scharten in der Klinge Ihres deutschen Langschwerts befinden, sollten Sie das Schwert keinesfalls zurück in die Schwertscheide stecken, damit die scharfen Bruchstellen das weiche Futterial der Scheide nicht verletzen können. Erst wenn das Schwert professionell ausgeschliffen wurde, kann es wieder in der Schwertscheide aufbewahrt werden. Für das Schleifen selbst sollten Sie wissen, dass sich Scheren- und Messerschleifer nicht für den Schliff der empfindlichen Schwertklinge eignen. Geben Sie Ihr Schwert also lieber in professionelle Hände, die noch mit der Steinschleiftechnik umgehen.

Wenn Sie alle Pflege- und Aufbewahrungstipps sorgfältig beachten, werden Sie sicher lange Freude an Ihrem Langschwert haben, aber vergessen Sie eines nie - Tiere oder gar Menschen mit dem Schwert zu bedrohen ist ein absolutes NoGo und strafbar dazu.

Teilen: