Alle Kategorien
Suche

Deutsche Bahn - Wochenendticket richtig nutzen

Das Wochenendticket, dessen vollständiger Name inzwischen übrigens Schönes-Wochenende lautet, ist ein besonderes Angebot der DB, welches es Gruppen von bis zu fünf Personen erlaubt, zu verhältnismäßig günstigen Preisen mit den Zügen des Nahverkehrs zu reisen. Durch optimales Ausnutzen des DB-Wochenendtickets können Sie weiteres Geld sparen.

Eine entspannte Fahrt mit der Bahn dank Wochenendticket
Eine entspannte Fahrt mit der Bahn dank Wochenendticket

Was Sie benötigen:

  • 39,00 €
  • einen freien Tag am Wochenende

Das Wochenendticket der Deutschen Bahn ist so ziemlich die günstigste Möglichkeit für einen Wochenendausflug mit Freunden oder der ganzen Familie. Es ist deutschlandweit am Wochenende einen ganzen Tag für fünf Personen gültig. 

Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn

  • Beachten Sie, dass das Wochenendticket für maximal fünf Personen gilt. Falls Sie mit der Familie reisen, gilt das Ticket für die Eltern oder die Großeltern und beliebig viele Kinder bzw. Enkelkinder.
  • Für Kinder unter fünf Jahren benötigen Sie kein Ticket. Falls Sie einen Hund mitführen, kann dieser als fünfte Person beim Wochenendticket gezählt werden.
  • Es gibt die Möglichkeit, Ihre Reise auf Internetseiten für Mitfahrgelegenheiten bekannt zu machen, um auf diesem Wege weitere Mitfahrer zu finden, die sich an Ihrem DB-Wochenendticket beteiligen.
  • Denken Sie daran, dass das Ticket nur für Nahverkehrszüge (S-Bahn, Regionalbahn, Interregio-Express und Regionalexpress) gilt. Sie können allerdings auch viele der regionalen Zugunternehmen, wie zum Beispiel die Ostdeutsche Eisenbahn, die S-Bahn Berlin und die Westfalen Bahn, nutzen. Auch Fahrten mit Regionalbahnen ins Ausland, in die Schweiz, nach Österreich und Polen, sind möglich.
  • Das Wochenendticket gilt grundsätzlich von 00.00 Uhr des gebuchten Tages bis 03.00 Uhr des Folgetages. Sie können das Ticket entweder für einen Samstag oder einen Sonntag erwerben.

Quer durchs Land mit dem Wochenendticket

  • Entscheiden Sie im Voraus, wer mitkommen und an welchem Tag die Reise stattfinden soll. Das Wochenendticket ist nur am gebuchten Tag gültig. Wenn Sie sich einmal für einen Termin entschieden haben, müssen Sie diesen auch wahrnehmen.
  • Kaufen Sie das Schönes-Wochenende-Ticket nach Möglichkeit im Internet oder am Automaten. Dort zahlen Sie 39,00 €. Wenn Sie das Ticket am Schalter kaufen, zahlen Sie bereits 41,00 €, und falls Sie das Ticket erst im Zug erstehen, wird ein Beförderungsentgelt von 42,90 € fällig (Stand: Februar 2011).
  • Wenn Sie das DB-Wochenendticket online buchen und selber ausdrucken, haben Sie zudem die Möglichkeit, es bereits für den Bus oder die Bahn zum Bahnhof zu benutzen und das Geld für eine weitere Fahrkarte zu sparen.
  • Stellen Sie sich bereits vor Fahrtantritt einen genauen Reiseplan im Internet zusammen. Berücksichtigen Sie dabei, dass ein Zugumstieg einige Zeit dauern kann. Denken Sie auch an einen Plan für die Rückfahrt.

Reise mit der DB

  • Es ist ratsam, die gesamte Strecke, die man mit dem Wochenendticket bereisen möchte, vorher auf der Internetseite der Bahn zu planen und eventuelle Ersatzzüge einzubeziehen, da es auf längeren Fahrten immer wieder zu Verzögerungen kommen kann und dadurch schnell mal ein Anschlusszug versäumt wird.
  • Entscheiden Sie für sich grob, ob Sie an einem Tag hin- und wieder zurückfahren möchten oder ob Sie über Nacht bleiben. Dann ist der Kauf von zwei Tickets sinnvoll (z.B. spontaner Ausflug an die See oder in die Berge).
  • Wenn Sie übernachten möchten, empfiehlt sich vorab ein Hotelzimmercheck. In entsprechenden Internetportalen finden Sie den besten Zimmerpreis unterschiedlicher Anbieter und können direkt online buchen.
  • Für junge Reisende empfehlen sich auch Jugendherbergen. Sie können diese auch online buchen.
  • Wer ganz spontan ohne jeden Plan losfährt, sollte zumindest einen Reiseführer von Deutschland bzw. ein internetfähiges Handy (mit einem entsprechenden Tarif) haben. Damit kann notfalls über die Mitfahrzentrale eine Rückfahrgelegenheit oder aber ein Hotelzimmer in jener Stadt, wo Sie gelandet sind, gebucht werden.
  • Oft sind die Regionalzüge wegen des günstigen Wochenendtickets sonntags besonders voll. Es empfiehlt sich daher, lange Strecken samstags oder sehr früh am Sonntag anzugehen. Sonst muss man in überfüllten, vollgestopften Zügen unter Umständen die ganze Zeit über stehen.

Einer entspannten Reise mit der Bahn steht nun nichts mehr im Weg.

Weitere Autoren: Sebastian Pekrul, Diana Syring, Achim Günter, Laura Klemke,

Teilen: