Alle Kategorien
Suche

Der Zellkern und seine Aufgabe - Wissenswertes

Der Zellkern ist ein unverzichtbarer Bestandteil fast aller Zellen. Seine wichtigste Aufgabe ist es, mithilfe der in ihm enthaltenen DNA den Stoffwechsel der Zelle zu steuern.

Der Zellkern enthält die DNA.
Der Zellkern enthält die DNA.

Der Aufbau des Zellkerns 

Fast alle Zellen besitzen einen Zellkern. Beim Menschen enthalten nur die roten Blutkörperchen keinen Nukleus. 

  • Die Form des Nukleus hängt von der Zellart ab. Meist ist er rund oder oval. Die Kerne sind die Zellorganellen, die normalerweise am leichtesten unter dem Mikroskop erkennbar sind. 
  • Die Kernmembran trennt den Nukleus vom Rest der Zelle. Sie besteht aus einer doppelten Membran. Die äußere Membran ist von Ribosomen besetzt. Sie geht in das raue endoplasmatische Retikulum über. 
  • In der Kernmembran finden sich die Kernporen. Diese Proteinkomplexe lassen bestimmte Moleküle passieren und dienen damit dem Transport in den Kern hinein und aus ihm heraus. 
  • Der Inhalt des Zellkerns wird Karyoplasma genannt. Wichtigster Teil ist das Chromatin, welches aus fadenförmigen Chromosomen besteht, die in der Karyolymphe schwimmen. Diese Flüssigkeit wird auch als Kernsaft bezeichnet. 

Die Aufgabe des Nukleus 

Wäre die Zelle ein Schiff, würde der Zellkern die Stelle der Brücke einnehmen, von der aus der Kapitän das Schiff steuert.

  • Die Aufgabe des Nukleus ist das Steuern der Vorgänge in der gesamten Zelle. Zu diesem Zweck gebraucht er die DNA.  
  • Die Gene liegen nur während der Zellteilung in Form des typischen spiralförmigen Doppelstrangs vor. In der restlichen Zeit erfolgt mithilfe der als Chromatin vorliegenden Gene deren Transkription. Dabei wird eine Art Kopie von Abschnitten der DNA angefertigt. 
  • Die dabei entstehende sogenannte mRNA verlässt im Anschluss durch die Poren den Zellkern, während die DNA ihn nie verlässt.  Anhand der mRNA, die eine Kopie der DNA darstellt, werden in den Ribosomen der Zelle Proteine synthetisiert. 
  • Eine weitere Aufgabe des Zellkerns ist die Duplikation der DNA unmittelbar vor der Zellteilung. 
Teilen: