Alle Kategorien
Suche

Der Weihnachtsbaum und seine Alternative - so basteln Sie einen kleinen Kerzenbaum aus Holz

Eine gute Alternative zum Weihnachtsbaum ist ein selbst gebastelter Holzbaum. Diesen kann man jedes Jahr wieder aufbauen und mit Kugeln und Plätzchen behängen.

Eine Alternative zum Weihnachtsbaum können Sie aus Holz basteln.
Eine Alternative zum Weihnachtsbaum können Sie aus Holz basteln.

Was Sie benötigen:

  • Kreissäge
  • Schmirgelpapier
  • Bohrmaschine mit Holzbohraufsatz
  • Holzlatten, 0,5 cm dick und 5 cm breit
  • Holzlatten, 1 cm dick und 2 cm breit
  • Metallstange mit ca. 0,5 cm Durchmesser
  • größeres Holzbrett als Sockel
  • Holzleim
  • Teelichthalter

Wie soll Ihr Weihnachtsbaum aussehen?

Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen, wie Ihr Weihnachtsbaum genau aussehen soll.

  • Überlegen Sie sich, wie groß der alternative Weihnachtsbaum werden soll.
  • Ein kleinerer kann beispielsweise drei Stufen haben, wobei die unterste die mit den längsten Zweigen, also Brettern ist, und die oberen dann jeweils kleiner.
  • Mit dünnen Holzlatten haben Sie die Möglichkeit, dass der Baum auch wirklich wie ein Baum aussieht und nicht wie eine Wendeltreppe.
  • Jede Stufe des Baumes sollte aus drei Latten bestehen, sodass sechs Kerzen pro Stufe drauf passen.
  • Überlegen Sie sich außerdem genau, wie Sie Ihre Teelichter befestigen wollen.
  • Sie können Teelichthalter verwenden, die Sie mit Klebstoff auf den Holzbrettern befestigen.
  • Oder aber Sie nehmen spezielle Kerzenhalter, die auch für Adventskränze benutzt werden und die unten eine Spitze zum Hereinstecken haben. Dann müssen Sie zusätzliche Löcher für die Teelichthalter bohren.

Dann können Sie Ihr Holz und Ihr Zubehör kaufen und mit dem Basteln beginnen.

Bastelanleitung für den alternativen Baum

  1. Schneiden Sie je drei gleichlange Stücke aus der dünneren Holzlatte mit der Kreissäge ab. Schneiden Sie für die "Weihnachtsbaumspitze" außerdem ein quadratisches Stück von der Latte ab.
  2. Bohren Sie in die Mitte jeweils ein Loch, in das die Metallstange später passt. Durchbohren Sie jedoch nicht das quadratische Stück für die Spitze.
  3. Schmirgeln Sie die Sägekanten und das Bohrloch ab, damit Sie sich nicht verletzen.
  4. Schneiden Sie die dickere Latte in kurze, quadratische Stücke.
  5. Bohren Sie auch in diese je ein Loch in die Mitte hinein.
  6. Schmirgeln Sie wieder alles glatt.
  7. Bohren Sie auch in die Sockelplatte ein Loch.
  8. Kleben Sie mit dem Holzleim  zweimal 3 bis 4 quadratische kleine Stückchen übereinander, aber so, dass das Loch noch zu benutzen ist.
  9. Kleben Sie eines dieser Teile auf das Sockelbrett und das andere auf das Spitzenstück.
  10. Stecken Sie die Metallstange in das Sockelbrett und zusätzlich etwa 5 bis 6 kleine, quadratische Stücke.
  11. Nun legen Sie die drei langen dünnen Latten so darauf, dass die erste Baumschicht entsteht.
  12. Jetzt kommen wieder Zwischenstücke, und zwar etwa 8 bis 10 Stück, dann wieder drei Latten, wieder Zwischenstücke und dann die drei kleinen Latten.
  13. Stecken Sie nun noch einmal 3 bis 4 Zwischenstücke auf die Metallstange und anschließend das Spitzenstück.
  14. Befestigen Sie die Teelichthalter darauf und schmücken Ihren alternativen Weihnachtsbaum nach Belieben.
Teilen: