Alle Kategorien
Suche

"Der Schalk im Nacken" - Ursprung und Erklärung der Redensart

Den Ausspruch "Der hat den Schalk im Nacken!" hat bestimmt schon ein jeder gehört. Wie die meisten Sprichwörter und Redewendungen, so hat auch dieser Satz einen Ursprung, der weit in der Geschichte zurückliegt und eine Bedeutung, die überrascht.

Als Schalk bezeichnet man jemanden, der viel Unfug treibt.
Als Schalk bezeichnet man jemanden, der viel Unfug treibt.

Der Begriff Schalk im Wandel der Jahrhunderte

  • Der Begriff Schalk wird heutzutage nur noch selten verwendet, und wenn, dann nicht mehr alleine, sondern nur noch mit dem Ausspruch "Schalk im Nacken". Ein Schalk ist ein Spaßvogel, ein Witzbold oder, wie früher gesagt wurde, ein Schelm.
  • Die eigentliche Bedeutung des Ausdrucks "Schalk" ist aber im  8. Jahrhundert zu suchen. Ursprünglich hieß der Schalk "scalc", was so viel wie Untertan, Knecht oder sogar Sklave bedeutete. Erst später wandelte sich der Begriff.

Der Schalk im Nacken war etwas Negatives

  • Selbst nach dem Wandel des Begriffs von Knecht, Sklave oder auch Untertan zu einem Synonym für Schelm, Witzbold oder Spaßvogel Mitte des 18. Jahrhunderts blieb der Ausdruck negativ behaftet, da so fortan auch hinterlistige, böse Menschen bezeichnet wurden.
  • Der "Schalk im Nacken" war im Volksmund daher ein kleiner Dämon, der dem guten Menschen im Nacken sitzt und diesen zu bösen Taten und unflätigen Worten verleitete oder ihm diese zumindest ins Ohr flüsterte. Vergleichbar ist diese Vorstellung mit dem Engel und dem Teufel auf den Schultern.

Vergleichbare Aussprüche der Gegenwart

  • Der Ausspruch "Du hast den Schalk im Nacken!" wird heutzutage nicht mehr häufig benutzt, da dieser zumindest unter jüngeren Leuten als sehr veraltet gilt. Meist sagt man nur noch über eine andere Person, dass diese extrem witzig sei oder einen guten Spruch parat hat.
  • Vergleichbar sind gegenwärtig nur Bezeichnungen wie "Der hat einen Clown gefrühstückt!", welche ebenfalls darauf hinweisen sollen, dass jemand durch Sprüche oder auch Witze andere übermäßig unterhält.
Teilen: