Alle Kategorien
Suche

Der Hausumbau und seine Kosten - so vermeiden Sie böse Überraschungen

Oftmals verursacht ein Hausumbau viel mehr Kosten als zunächst geplant waren. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie alle eventuell auftretenden Kosten im Voraus mit dem Bauunternehmer abklären.

Ein Hausumbau verursacht oftmals mehr Kosten als geplant.
Ein Hausumbau verursacht oftmals mehr Kosten als geplant.

Was Sie benötigen:

  • Fachwissen
  • Verhandlungsgeschick

Ein Hausumbau sollte gut überlegt und geplant sein. Es entstehen mitunter sehr hohe Kosten. Insbesondere bei älteren Häusern kommen bei Umbaumaßnahmen häufig versteckte Baumängel zum Vorschein, die zusätzlich behoben werden müssen. Falls Sie den Hausumbau von einem Bauunternehmen durchführen lassen, erhöhen unvorhergesehene Baumaßnahmen die Kosten erheblich.

So vermeiden Sie unnötigen Kosten beim Hausumbau

  • Vor dem eigentlichen Hausumbau steht die Planung der Baumaßnahme. Schon dabei können durch Architekten und Statiker hohe Kosten entstehen. Sie benötigen aber nicht für jede Baumaßnahme eine Zeichnung und eine Statik. Deshalb sollten Sie sich im Voraus darüber informieren, ob es für Ihren geplanten Hausumbau überhaupt nötig ist.
  • Als nächster Schritt steht dann die Wahl des richtigen Bauunternehmers an. Es ist natürlich sinnvoll, sich von mehreren Bauunternehmern Angebote einzuholen. Dabei sollten Sie aber nicht ausschließlich auf den Preis achten. Viel entscheidender ist die Kompetenz des Unternehmers. Ein seriöser Unternehmer wird Ihnen auch mitteilen, welche Kosten eventuell zusätzlich anfallen könnten.
  • In einem Kostenvoranschlag sollten alle Maßnahmen für den Hausumbau exakt aufgeführt sein. Es sollte auch im Voraus geklärt werden, welche Kosten Ihnen zusätzlich entstehen, falls es unvorhergesehene Probleme beim Umbau geben könnte. Es ist empfehlenswert, mit dem Bauunternehmer bezüglich des Angebotes einen Pauschalbetrag für die Baumaßnahme zu vereinbaren.
Teilen: