Alle Kategorien
Suche

Denkspiele für Kinder - einige Anregungen und Beispiele

Denken fördert die Konzentration und das Gehirn. Denkspiele für Kinder sind dazu super geeignet, weil sie spielerisch Ihre Kinder anregen. Besonders tolle Denkspiele sind die, die Sie ohne großen Aufwand jederzeit spielen können. Einige lassen sich im Alltag, auf der Autofahrt oder beim gemütlichen Zusammensitzen spielen.

Denken ist wichtig für die Entwicklung.
Denken ist wichtig für die Entwicklung. © Klaus_Rupp / Pixelio

Denkspiele für Kinder im Alltag ohne viel Aufwand

  • Sie können bereits Ihre Kinder beim Einkaufen zum Nachdenken spielerisch herausfordern. Überlegen Sie, was Sie einkaufen wollen. Sagen Sie Ihrem Kind, was Sie alles brauchen. Zweijährige merken sich vielleicht zwei Dinge wie Brot und Milch. Vorschulkinder merken sich vier oder fünf Sachen. Und Schulkindern können Sie je nach Entwicklungsstand bis zu zehn Lebensmitteln oder Kleidungsstücke zumuten.
  • Achten Sie darauf, dass Sie Eselsbrücken einbeziehen. Was gehört auf den Frühstückstisch: "Butter, Milch, Marmelade, Cornflakes, Kakao, Orangensaft und so weiter." Im Winter brauchen Sie Handschuhe und eine Mütze.
  • Mit diesen Eselsbrücken merken sich Kinder diese Sachen sehr schnell. Loben und ermutigen Sie Ihr Kind, es weiter zu versuchen. Selbst kleine Fortschritte helfen, nicht aufzugeben.
  • Regen Sie Ihr Kind auch an, den Kindergartenweg oder Schulweg zu beobachten, um das bewusste Nachdenken zu fördern. Später fragen Sie nach, was sich Ihr Kind merken konnte. Wenn es nicht gleich klappt, ist es nicht schlimm. Am nächsten Tag gibt es eine neue Chance.
  • Welche Einkaufsmärkte liegen auf dem Weg? Wie viele gelbe Häuser stehen an der Straße? Wie viele Ampeln oder Fußgängerüberwege gibt es auf dem Weg. Wie oft müssen Sie abbiegen?

Denkspiele für Kinder zu Hause oder während der langen Autofahrt

  • Klassische Denkspiele wie Memory, Kofferpacken oder Vier gewinnt sind zeitlos und bei so ziemlich allen Kindern beliebt.
  • Wichtig ist, dass Sie die Themen nutzen, die interessant für die Individualität Ihres Kindes sind. Memory vom Bob der Baumeister wird für Zweijährige toll sein, aber Schulkinder mögen eher Tierthemen oder Hotweels.
  • Genau dasselbe gilt für "Kofferpacken". Mit Schulkindern können Sie "Träume oder Wünsche" einpacken. Vorschulkinder dürfen Spielzeuge für den Kindergarten einpacken.
  • Beim "Vier gewinnt" dürfen Zweijährige zwei zusammenhängende Chips finden. Vorschulkinder gewinnen, wenn sie drei Chips erreichen, die senkrecht liegen. Diagonale, senkrechte und waagerechte Reihen sind dann die Herausforderung für Schulkinder.

Denkspiele lassen sich meistens variieren, umändern und speziell für Kinder in unterschiedlichen Entwicklungsphasen spielen. Passen Sie die Denkspiele an, damit der Spaß nicht verloren geht.

Teilen: