WLAN und WIFI sind primär ortsgebundene Begriffe

Bild 1
  • Grundsätzlich gibt es für den Endbenutzer wahrscheinlich nur wenige Momente, in denen die unterschiedlichen Bezeichnungen "WIFI" und "WLAN" tatsächlich Relevanz besitzen. Ein WIFI-zertifiziertes Gerät wird grundsätzlich mit Ihrem WLAN-Router funktionieren; ebenso wie ein Computer, ein Smartphone oder ein sonstiges Gerät, das laut seiner Bedienungsanleitung mit einer WLAN-Unterstützung ausgestattet ist.
  • In Deutschland hat sich der Begriff des WLANs etabliert. Das Wireless Local Area Network ist seit einigen Jahren Standard bei den zum Verkauf stehenden Internet-Routern. In Amerika und anderen Ländern hingegen hat sich die Bezeichnung "WIFI" durchgesetzt. Auf den ersten Blick lässt sich nur ein Unterschied in der Benennung der Netzwerkmethoden erkennen, dennoch ist einer der beiden Begriffe etwas enger gefasst.
Bild 2

WIFI-Unterstützung bedeutet immer auch WLAN-Kompatibilität

  • Das WIFI-Zertifikat, das auf manchen internettauglichen Geräten prangt, zeichnet diese als für den Standard IEEE-802.11 getestete Geräte aus. Dieser Gerätestandard soll eine höhere Kompatibilität der Produkte untereinander gewährleisten.
  • Der tatsächliche Unterschied zwischen WLAN und WIFI besteht aber hauptsächlich darin, dass ersterer Begriff die Form des Internetzugangs beschreibt und letzterer dem Netzwerkstandard einen Namen gibt.
  • Aktuelle WLAN-Geräte sind ebenfalls grundsätzlich mit dem IEEE-802.11-Standard ausgerüstet und unterscheiden sich in Ihrer Technik im Grunde nicht maßgeblich von den Geräten mit einem WIFI-Zertifikat.
Bild 4

Wenn Sie also demnächst beispielsweise ein lohnenswertes Angebot für ein Smartphone mit einem WIFI-Zertifikat erspähen, können Sie grundsätzlich - zumindest was die WLAN-Kompatibilität anbelangt - getrost zugreifen.

Bild 4