Alle Kategorien
Suche

Den Stromverbrauch der Kühltruhe reduzieren - so geht's

Im Laufe der Zeit kann es vorkommen, dass sich der Stromverbrauch Ihrer Kühltruhe durch verschiedene Umstände erhöht. Dies müssen Sie nicht einfach so als Tatsache hinnehmen. Im Gegenteil. Mit einigen einfachen Maßnahmen können Sie den Stromverbrauch Ihrer Kühltruhe wieder in den normalerweise üblichen Bereich zurückholen.

Die Temperatur der Kühltruhe sollten Sie regelmäßig überprüfen.
Die Temperatur der Kühltruhe sollten Sie regelmäßig überprüfen.

Hintergrundwissen zum Stromverbrauch einer Kühltruhe

Der allgemein übliche Stromverbrauch einer Kühltruhe ist normalerweise auf dem Typenschild und in der Gebrauchsanweisung Ihrer Kühltruhe zu finden. Verschiedene Faktoren können dazu führen, dass sich der Stromverbrauch Ihrer Kühltruhe mehr oder weniger merklich gegenüber den Herstellerangaben erhöht.

  • Bei unterschiedlicher Ausnutzung des Füllraums Ihrer Kühltruhe steuern Sie den Stromverbrauch über die Einstellungsmöglichkeiten Ihrer Kühltruhe. So benötigt eine halb volle Kühltruhe in der Regel einen anderen Stromverbrauch als eine fast leere Kühltruhe, um die gleiche Temperatur vorzuhalten.
  • Der Standort Ihrer Kühltruhe spielt eine wichtige Rolle im Bezug auf den Stromverbrauch. So sollten Sie niemals auf die Idee kommen, die Kühltruhe im häufig relativ warmen Heizungskeller zu platzieren. Im Gegenteil, es empfiehlt sich, als Aufstellungsort für Ihre Kühltruhe möglichst den kältesten Kellerraum/Standort, der Ihnen zur Verfügung steht, zu wählen. Je kälter das Umfeld Ihrer Kühltruhe ist, umso weniger Stromverbrauch verursacht sie bei ihrer Arbeit.
  • Des Weiteren ist davon abzuraten, den Wäschetrockner direkt neben der Kühltruhe zu platzieren. Wenn es sich absolut nicht vermeiden lässt, beide Geräte im selben Raum zu platzieren, sorgen Sie einfach dafür, dass beide so weit als möglich auseinander stehen. Vermeiden Sie außerdem, die Kühltruhe zu öffnen, wenn der Trockner gerade arbeitet. Es kommt sonst unnötige Wärme in die Kühltruhe, was automatisch zur Erhöhung des Stromverbrauchs beiträgt.

So können Sie den Stromverbrauch Ihrer Kühltruhe wieder reduzieren

Wenn Sie die oben genannten Tipps bei der Aufstellung Ihrer Kühltruhe so weit wie möglich berücksichtigt haben, werden Sie sich recht lange über einen akzeptablen Stromverbrauch freuen können. Im Laufe der üblichen Nutzung Ihrer Kühltruhe kann es aber trotzdem vorkommen, dass sich der Stromverbrauch etwas erhöht. Mit ein paar kleinen Tricks können Sie dem entgegenwirken.

  • Pflegen Sie Ihre Kühltruhe regelmäßig anhand Ihrer Gebrauchsanweisung. Bereits eine dünne Eisschicht sorgt für einen höheren Stromverbrauch. Durch regelmäßiges Abtauen Ihrer Kühltruhe halten Sie den Stromverbrauch relativ konstant.
  • Wenn Sie größere Mengen einfrieren möchten, können Sie im Vorfeld die Superfrostfunktion benutzen, um die Temperatur im Vorfroster herunterzufahren, damit das Einfrieren schneller vonstattengeht. Benutzen Sie zum Einfrieren nur den entsprechend gekennzeichneten Bereich Ihrer Kühltruhe. Legen Sie möglichst kein Gefriergut ein, das vorher nicht im Kühlschrank gekühlt wurde. Legen Sie Gefriergut ein, das noch Zimmertemperatur hat, verursachen Sie unnötigen Stromverbrauch.
  • Vermeiden Sie unnötiges Öffnen der Kühltruhe. Die eintretende Wärme verursacht zusätzlichen Stromverbrauch Ihrer Kühltruhe. Verwenden Sie einfach kleine wiederbeschreibbare Magnettäfelchen als Inhaltsverzeichnis Ihrer Kühltruhe. Heften Sie diese außen an Ihre Kühltruhe. So wissen Sie immer, was drinnen ist, und wenn Sie die Schildchen ungefähr dorthin kleben, wo das Beschriebene liegt, brauchen Sie nicht unnötig lang zu suchen und können die Kühltruhe rasch wieder schließen und vermeiden so unnötigen Stromverbrauch.
Teilen: