Alle Kategorien
Suche

Den Säulenkaktus richtig pflegen - so gelingt's

Bei den Pflanzen, die unter der Bezeichnung Säulenkaktus angeboten werden, handelt es sich meistens um eine der vielen Cereus-Sorten, die säulenförmig wachsen und in freier Natur meterhoch werden. Von diesen Pflanzen gibt es sehr viele Arten, in der Pflege sind sie sich jedoch recht ähnlich.

Der Säulenkaktus stammt aus Südamerika.
Der Säulenkaktus stammt aus Südamerika.

So pflegen Sie Ihren Säulenkaktus

  • Wie viele andere Kakteenarten stammt auch der Säulenkaktus aus recht trockenen Gegenden, wo es oft für längere Zeit keine Niederschläge gibt. Auch er hat daher die Fähigkeit, Wasser zu speichern, damit er lange Trockenzeiten überstehen kann. Das bedeutet, dass Sie Ihre Pflanze nur sehr sparsam gießen sollten. Im Zweifel gießen Sie Ihren Kaktus lieber zu wenig als zu viel, denn die Gefahr, dass Sie ihn ertränken, ist sehr viel größer, als dass er vertrocknet. Wenn Sie für zwei, drei Wochen in Urlaub fahren, müssen Sie daher niemanden beauftragen, Ihren Kaktus zu gießen.
  • Dass ein Kaktus lange ohne Wasser auskommt, bedeutet jedoch nicht, dass Sie ihn ganz vergessen sollten. Gießen Sie ihn, wenn die Erde im Topf wieder trocken geworden ist, und achten Sie darauf, dass Sie Wasser, das nach etwa zehn Minuten noch im Übertopf steht, wegschütten, damit die Wurzeln nicht zu faulen beginnen.
  • Damit Ihr Säulenkaktus gut versorgt ist, geben Sie ihm ab und zu etwas Kakteendünger. Wenn er im Laufe der Zeit einen größeren Topf braucht, verwenden Sie auch hierfür am besten spezielle Kakteenerde.

Der Standort für Ihren Kaktus

  • Als Standort wählen Sie eine möglichst sonnige Stelle auf der Fensterbank, soweit er hierfür nicht schon zu groß ist. Ansonsten sollte er so hell wie möglich stehen. In den Sommermonaten ist er sehr dankbar für frische Luft und direkte Sonne, stellen Sie ihn daher ruhig auf den Balkon oder die Terrasse. Achten Sie aber darauf, dass Sie einen Standort wählen, an dem er bei Regen nicht nass wird.
  • Ein Säulenkaktus kann schnell ein wenig schief werden, weil er immer in Richtung des Lichts wächst. Damit er sich gleichmäßig in alle Richtungen entwickelt, sollten Sie ihn daher ab und zu drehen.
  • Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie Ihre Pflanze für die Wintermonate in einen kühlen Raum mit einer Temperatur von rund 10 °C stellen. Dann kann er seine natürliche Winterruhe einhalten und sollte in dieser Zeit so gut wie gar nicht mehr gegossen werden. Grundsätzlich kann der Kaktus aber auch das ganze Jahr in der warmen Wohnung bleiben, dann sollten Sie ihn im Winter allerdings weiterhin gießen.
Teilen: