Alle Kategorien
Suche

Den Po formen - so geht's im Alltag

Der Po stellt häufig eine sogenannte Problemzone dar, denn vor allem an diesem Körperteil sammeln sich gerne überschüssige Pfunde. Um den Po richtig formen zu können, bedarf es der passenden Übungen und angepassten Ernährungsweise, sodass das Hinterteil wieder knackig wird und Spannkraft hat.

Den Po kann man effektiv formen.
Den Po kann man effektiv formen.

Was Sie benötigen:

  • Thera-Band
  • Gewichtsmanschetten
  • Fitnessball/Pezziball
  • Fettarme und eiweißreiche Ernährung

Den Po mit Sport und Ernährung in Form bringen

Damit der Po von Fettpolstern befreit wird, sollten Sie sowohl die richtigen Übungen absolvieren, als auch Ihre Ernährungsweise anpassen.

  • Damit Sie im Alltag direkt auch ohne Sport den Po formen, sollten Sie neben den Übungen auch auf eiweißreiche Kost zurückgreifen, denn auf diese Weise vermeiden Sie direkt die Anlagerung neuer Fettpolster und verstoffwechseln das eigene Körperfett während der Bewegungen.
  • Eine sehr effektive Übung zum Formen des Pos im Alltag besteht darin, die Pomuskeln im Stehen immer wieder gezielt sehr schnell anzuspannen und zu entspannen. Auf diese Weise werden die Pomuskeln aktiviert und besser durchblutet, gleichzeitig findet durch die lokale Anspannung der Fettstoffwechsel statt. Diese kleine Zwischenübung für Pausen in Warteschlangen ist unauffällig und übt eine hervorragende Wirkung auf das Formen des Pos aus, vorausgesetzt, Sie absolvieren diese Po-Übung mehrmals am Tage.
  • Daneben sollten Sie auch Sportübungen durchführen, die neben dem Po auch die inneren und äußeren Oberschenkelmuskeln trainieren, denn nur so wird ein einheitlich definierter Körpertonus entwickelt, vor allem die muskuläre Harmonie und ausgeglichene Muskelpartien werden gefördert.

Das Hinterteil effektiv formen - Übungen

Mit einigen Übungen können Sie den Po und die Oberschenkel direkt mit trainieren und formen. Wärmen Sie sich immer leicht auf, um die Muskeln flexibel und geschmeidig dem Work-out zu unterziehen.

  • Fixieren Sie die Gewichtsmanschetten an den Fußgelenken und knien Sie sich auf den Boden, während Sie sich mit den Unterarmen abstützen. Aus dieser Grundposition heben Sie nun ein Bein an und strecken dieses gerade nach hinten, während Ihr Gewicht auf den Unterarmen und dem anderen Knie lastet. Ziehen Sie so jeweils die Beine abwechselnd nach vorne unter den Brustkorb und strecken diese nach hinten in die Waagerechte. Die Gewichtsmanschetten sorgen für mehr Widerstand, lassen also die Pomuskeln wachsen. Absolvieren Sie diese Übung dreimal wöchentlich, auch das Weglassen der Manschetten ist natürlich möglich.
  • Befestigen Sie ein Thera-Band an den Füßen und legen sich auf den Boden. Auf dem Rücken liegend spannen Sie nun das Band, indem Sie die Beine langsam auseinander nach außen bewegen, nach maximaler Spannung führen Sie die Beine wieder zusammen. Die Bewegung der gestreckten Beine nach außen und innen können Sie auch variieren, indem Sie die Beine gegeneinander nach vorne und hinten bewegen, sodass sowohl der Po als auch die Beine effektiv trainiert werden.

Absolvieren Sie zum Formen des Pos diese Übungen mindestens dreimal wöchentlich. Mit angepasster Ernährung und der Zwischendurch-Übung im Alltag werden Sie sehr schnell Erfolge erzielen bezüglich Straffheit und Festigkeit des Gewebes, sodass der Po schnell wieder knackig wird.

Teilen: