Alle Kategorien
Suche

Den Ollie einfach trainieren - so erlernen Sie die Technik

Der Ollie ist einer der leichteren und einfacheren Sprünge beim Skateboardfahren, jedoch stellt er die Basis für viele weitere und deutlich schwerere Sprünge dar. Deshalb sollten Sie darauf achten, den Ollie so gründlich wie möglich zu lernen. Je besser Sie diesen beherrschen, desto einfacher fallen Ihnen die auf diesen aufbauenden Folgesprünge.

Der Ollie verlangt viel Körperbeherrschung.
Der Ollie verlangt viel Körperbeherrschung.

Die Vorbereitung auf den Sprung einfach aus dem Stand

Sie sollten sich auf dem Skateboard sicher fühlen, Ihr Gleichgewicht unter Kontrolle behalten können, sicher Kurven fahren können und in der Lage sein, gekonnt zu bremsen. Hieraus entwickeln Sie dann das Training für den doch recht einfachen Ollie.

  1. Für den Ollie müssen Sie Ihre Füße kurz hintereinander auf das Brett setzen. Den hinteren Fuß setzen Sie nur mit dem Ballen und den Zehen auf den Bereich, der sich bereits wieder leicht nach oben wölbt, den vorderen mittig, allerdings auch eher leicht quer zur Fahrtrichtung.
  2. Sie drücken das Brett mit dem hinteren Fuß in die Höhe und müssen gleichzeitig besonders bei Ihrem vorderen Bein mit den Knien nachgeben, um die Aufwärtsbewegung zu ermöglichen.
  3. Gleichzeitig ziehen Sie den Außenrist Ihres vorderen Fußes über das Brett nach vorne in die Bewegungsrichtung.

Diesen Ablauf sollten Sie zunächst trainieren und verinnerlichen, bevor Sie sich an den Ollie in der Bewegung heranwagen.

Der Ollie in der Bewegung

Wenn Sie sich nun an den Ollie während der Fahrt heranwagen möchten, sollten Sie dies zunächst bei geringem Tempo probieren.

  1. Nehmen Sie wie gewohnt Schwung und stellen sich sicher auf Ihr Board.
  2. Wenn Sie bereit sind, verlagern Sie Ihre Gewicht auf den hinteren Fuß und führen die bereits beschriebenen Bewegungen nun während der Fahrt aus.
  3. Allerdings müssen Sie nun noch extrem mit dem Knie des hinteren Beines nachgeben, den Fuß in die Höhe ziehen. So kann das Board ebenfalls auch hinten an Höhe gewinnen.
  4. Sie müssen sehr feinfühlig die Flugbahn Ihres Skateboards nachempfinden, sich der Bewegung anpassen.
  5. Sobald es sich wieder Richtung Boden absenkt, belasten Sie dieses auch wieder über Ihre Füße mit Ihrem Gewicht.
  6. Je besser Sie werden, desto mehr wird es so aussehen, als klebe das Board an Ihren Füßen, was natürlich nicht der Fall ist. Sie kommen nur in die Lage, der Bewegung des Boards zu folgen, sich dieser optimal anzupassen, nachdem Sie es in die Luft bewegt haben.

Der Ollie ist ein fein aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel zwischen Gewicht und Fußhaltung. Mit etwas Übung wird Ihnen der Ollie gelingen.

Teilen: