Alle ThemenSuche
powered by

Den LKW-Führerschein übers Arbeitsamt finanzieren

Bei einer Berufskrankheit besteht die Möglichkeit, eine Umschulung über das Arbeitsamt zu erhalten. Hierfür müssen diverse Voraussetzungen erfüllt werden. In diesem Artikel können Sie lesen, wie Sie den LKW-Führerschein erlangen können und was Sie beachten müssen.

Weiterlesen

LKW-Fahrer, ein Neustart ins Berufleben.
LKW-Fahrer, ein Neustart ins Berufleben.

Voraussetzungen für den LKW-Führerschein

Um den LKW-Führerschein zu erlangen, benötigen Sie von Ihrem Arbeitsamt zunächst einen Bildungsgutschein. Um diesen zu erhalten, müssen Sie gewisse Punkte beachten. 

  • Sie besitzen bereits einen Führerschein der Klasse B (Autoführerschein).
  • Sie dürfen keiner gesundheitlichen Einschränkung unterliegen, die Sie im Führen eines Lastkraftwagens behindern würde, wie zum Beispiel Amputationen.
  • Sie müssen mindestens 4 Jahre gearbeitet haben. Wo und wie und als was, spielt dabei nur eine untergeordnete  Rolle. Das bedeutet, dass Sie nicht zuvor eine Ausbildung absolviert haben müssen. Wenn Sie zum Beispiel 5 Jahre in verschiedenen Firmen als Helfer gearbeitet haben, können Sie eine Umschulung zum LKW-Fahrer bei dem für Sie zuständigen Arbeitsamt beantragen.
  • Sie benötigen einen rechtsgültigen Arbeitsvertrag einer Spedition oder einer ähnlichen Firma, um den Bildungsgutschein zu erhalten. Der Arbeitsvertrag enthält unter anderem die Klausel, dass Sie nach Erlangen des LKW-Führerscheins in dem Betrieb als Kraftfahrer eingesetzt werden. Der Arbeitsvertrag darf bis zur Erlangung des LKW-Führerscheins vorausdatiert sein. Als Alternative können Sie sich auch mit Ihrem Chef einigen, dass der Arbeitsvertrag sofort anfängt und dass Sie bis zur Erlangung bezahlten Urlaub nehmen.

Die Finanzierung über das Arbeitsamt

  • Wenn Sie die oben genannten Punkte erfüllen, erhalten Sie von Ihrem Arbeitsamt einen sogenannten Bildungsgutschein. Dieser berechtigt Sie, in einer Fahrschule den LKW-Führerschein kostenlos zu erlangen.
  • Sie suchen sich am besten eine Ganztagsfahrschule. Hier geht die Ausbildung zügig voran. Die Ausbildung umfasst die Theorie und die Praktische Ausbildung genauso wie Ladungssicherung, Zollrecht und das Güterkraftverkehrsgesetz.
  • In der Ausbildung sind ebenfalls der ADR-Schein (Gefahrengut)  und der Staplerschein enthalten.
  • Die Ausbildung dauert je nach Schule zwischen drei und fünf Monate. Bei Bestehen erhalten Sie ein Zertifikat der IHK (Industrie- und Handelskammer) und sind nun geprüfter EU-Berufskraftfahrer IHK.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Lokale Änderungsrate berechnen - so funktioniert's
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Lokale Änderungsrate berechnen - so funktioniert's

Die lokale Änderungsrate einer Größe gibt an, wie diese Größe sich verändert, ob sie beispielsweise ansteigt oder abfällt und wie stark dies geschieht. Mit etwas Mathematik …

Anteile berechnen - so einfach geht's
Julian Kutschera
Weiterbildung

Anteile berechnen - so einfach geht's

Anteile werden mit Hilfe der Bruchrechnung oder Prozentrechnung bestimmt. Den meisten graust es, wenn es um Brüche, Doppelbrüche und Prozentsätze geht. Deshalb werden Sie im …

Wie muss ein Handout aussehen? - Eine Anleitung
Anette Kessler
Weiterbildung

Wie muss ein Handout aussehen? - Eine Anleitung

Zu jedem Referat und zu jeder Präsentation wird heutzutage ein sogenanntes Handout verlangt, das die wichtigsten Punkte der Präsentation zusammenfasst. In der folgenden …

Ähnliche Artikel

So viel Abwechslung können Sie als Busfahrer haben.
Madeleine Berndt
Beruf

Busfahrer werden - so geht's

Als Busfahrer haben Sie zwei Möglichkeiten. Die erste Möglichkeit besteht darin, dass Sie im kommunalen Nahverkehr als Busfahrer arbeiten. Die andere Möglichkeit wäre, dass Sie …

Die Beratung beim Arbeitsamt ist kostenlos.
Manja Ruben
Beruf

Beim Arbeitsamt arbeitslos melden - so geht's

Sich beim Arbeitsamt arbeitslos zu melden oder melden zu müssen, ist zwar nicht schön, aber an sich keine schwierige Angelegenheit. Hier finden Sie einen kurzen Leitfaden, wie …

So werden Sie LKW-Fahrer.
Roswitha Gladel
Beruf

LKW-Fahrer werden - so gelingt's

LKW-Fahrer ist ein anstrengender Beruf, der aber seine Vorzüge hat, besonders der, dass LKW-Fahrer gesucht sind und dieser Beruf aus der Arbeitslosigkeit führen kann. Es gibt …

Auslieferungsfahrer bringen Backwaren in die Filialen.
Jana Donatin
Beruf

Bäckerei-Fahrer werden - so klappt's

Wenn die frischgebackenen Brötchen oder die duftenden Zimtschnecken fertig sind, müssen Sie von einem Fahrer in die vielen Verkaufsfilialen gebracht werden, wo Sie diese …

Ausbildung in Spanien - Information ist unterlässlich.
Anna Adamsberg
Beruf

Ausbildung in Spanien machen - so klappt's

Eine Ausbildung im Ausland zu machen, davon träumen immer mehr junge Menschen. Eines der Wunschländer ist Spanien. In dem südeuropäischen Staat bieten sich einige …

Das Arbeitsamt kann bei der Lehrstellensuche helfen.
Mirjam Nowarra
Beruf

Ausbildung beim Arbeitsamt suchen

Suchen Sie eine Ausbildung, können Sie auch die verschiedenen Angebote beim Arbeitsamt in Anspruch nehmen, um nach einer Lehrstelle zu suchen. Hier stehen neben einem …

Schon gesehen?

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen
Sarina Scholl
Freizeit

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen

Wer kennt sie nicht? Die Zahlenreihen sind wohl Bestandteil eines jeden IQ-Tests. Dabei stellt sich oft das Problem, wie Sie diese Zahlenreihen sinnvoll fortsetzen können. Hier …

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Handschrift verbessern - einfache Übungen
Sima Moussavian
Freizeit

Handschrift verbessern - einfache Übungen

Es heißt die Handschrift eines Menschen spiegelt sein Inneres wider und verrät so einiges über des Schreibers Sorgfalt und Ausgeglichenheit. Das mag ein Grund sein, aus dem das …

Das könnte sie auch interessieren

Steigung in Prozent in Grad umrechnen - so geht's
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Steigung in Prozent in Grad umrechnen - so geht's

Egal, ob Sie ein Verkehrsschild an einer Steigung sehen oder Angaben in einer Radtourkarte anschauen: Stets ist die Steigung in Prozent angegeben. Diese lässt sich jedoch …

Wie schreibt man einen gelungenen Essay? Eine Frage, die sich wohl jeder schon einmal gestellt hat.
Lorenz Moosmüller
Weiterbildung

Essay schreiben - wichtige Punkte

Wie anfangen einen Essay zu schreiben? Diese Frage stellt sich jeder, der vor dem blanken Papier oder der leeren Worddatei sitzt. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen gibt es …

Glückliche Kunden sind das wichtigste Ziel des Immobilienmaklers.
Yvonne Weber
Weiterbildung

Wie werde ich Immobilienmakler?

Wie werde ich Immobilienmakler? Vielleicht haben Sie sich diese Frage schon öfters gestellt, angesichts der Preise, zu denen manche Häuser verkauft werden. Der Makler kassiert …

Friseur - ein sicherer Handwerksberuf.
Mirjam Nowarra
Weiterbildung

Haare schneiden lernen - so werden Sie Friseur

Der Beruf des Friseurs ist ein Handwerksberuf, der nicht ausstirbt und vielseitige Beschäftigungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet. Zudem ist es eine Tätigkeit, die …