Alle Kategorien
Suche

Den Laptop fürs Mathestudium richtig einsetzen

Bis in die Mittelstufe hinein kommt man mit Kopfrechnen noch recht weit. Fürs Mathestudium braucht es jedoch definitiv schwerere Geschütze. Keine Frage, hier brauchen Sie einen PC oder Laptop. Doch was muss dieser leisten können, um Sie optimal bei Ihren Studien zu unterstützen?

Ein guter Rechner ist essenziell für das Mathestudium.
Ein guter Rechner ist essenziell für das Mathestudium.

Ist ein Notebook im Mathestudium überhaupt notwendig?

  • Keine Frage, Sie brauchen im Mathestudium einen Rechner, nicht nur für Berechnungen, sondern auch wenn Programmierarbeiten anfallen. Es muss sich dabei jedoch nicht unbedingt um einen Laptop handeln. Sie können entsprechende Arbeiten auch im Cip-Pool Ihrer Uni erledigen oder daheim. Ein Notebook verleiht Ihnen hier lediglich mehr Flexibilität.
  • Verabschieden Sie sich von der Vorstellung, mit Ihrem Laptop in der Vorlesung zu sitzen und deren Verlauf mitzuschreiben. Was in anderen Fächern möglich ist, geht im Mathestudium nicht. Sie werden nämlich feststellen, dass Sie Formeln und Berechnungen handschriftlich sehr viel schneller niederschreiben können, als Ihnen dies digital möglich wäre. Die Mathematik bedient sich einfach zu vieler Sonderzeichen.

Ihr Laptop muss über keine besonderen Fähigkeiten verfügen

  • Sicherlich gibt es eine ganze Reihe von Programmen, mit denen Sie im Studium arbeiten werden. Die meisten von Ihnen, wie etwa MATLAB, haben aber nur sehr moderate Systemanforderungen, die selbst von älteren Modellen erfüllt werden. Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Dozenten oder einen Tutor, ob Sie mit einem Programm arbeiten werden, das hiervon eine Ausnahme bildet. Sonst reichen auch schwachbrüstige Rechner aus, um durchs Mathestudium zu kommen.
  • Inzwischen funktionieren eigentlich alle wichtigen Programme auf jedem der einschlägigen Betriebssysteme. Sie müssen sich also nicht einmal mehr Gedanken darüber machen, ob Sie sich einen MAC, einen Windows-Laptop anschaffen wollen oder ein nonkommerzielles Betriebssystem verwenden möchten.
  • Lediglich über W-Lan sollte Ihr Laptop verfügen, damit Sie auch spontan Scripte oder ähnliches aus dem Intranet Ihrer Uni herunterladen können. Da es Ihnen aber vermutlich schwerfallen wird, heute einen Rechner zu finden, der nicht über dieses Feature verfügt, können Sie auch dieses Kriterium ignorieren.
  • Lediglich der Displaygröße des Geräts sollten Sie etwas mehr Aufmerksamkeit widmen. Je größer der Bildschirm, desto angenehmer das Arbeiten. Je kleiner der Bildschirm, desto leichter und mobiler das Gerät. Entscheiden Sie hier gemäß Ihrer persönlichen Präferenzen.
Teilen: