Alle Kategorien
Suche

Den IGDCtrl-Dienst unter Vista prüfen - so geht's

Der IGDCtrl-Dienst ist eine Kontrollsoftware zwischen Ihrem Computer und einer Fritzbox. Dabei entscheidet dessen Ausführung über Ihre Verbindung mit dem Internet. Zudem gibt er bei Ihrem Internetzugang zur Kommunikation wichtige Dateien an einen Port. Sie sollten den Dienst unter Vista deshalb prüfen.

So gelingt die IGDCtrl-Datei-Prüfung.
So gelingt die IGDCtrl-Datei-Prüfung.

Was Sie benötigen:

  • Rechner
  • Fritz-Box

Testen Sie den IGDCtrl-Dienst unter Vista

Verschiedene Einstellungen nehmen Einfluss auf Ihren IGDCtrl-Dienst. Dann sollten Sie diese in Ihrem Vista prüfen und eventuell die richtigen Maßnahmen ergreifen.

  1. Überprüfen Sie als Erstes die Verbindung zwischen der Fritz Box und Ihrem Rechner. Es sollte alles tadellos angeschlossen sein.
  2. Dann gehen Sie am besten einmal ins Internet. Rufen Sie Ihre Startseite auf. Jetzt sollte diese bei richtiger Funktionsweise dargestellt sein. Ansonsten leeren Sie ganz einfach den dazu gehörenden Zwischenspeicher.
  3. Jetzt gehen Sie bei geöffneter Internetseite auf das Menü „Extras“. Bei Offlinebetrieb sollte dann kein Häkchen stehen.
  4. Schauen Sie sich Ihre Netzwerkverschlüsselung an. Prüfen Sie die richtige Legitimation.

Prüfen Sie die Prozesse dieser Kommunikationsdatei

Sie können unter Vista die Funktionstüchtigkeit von Ihrem IGDCtrl-Dienst prüfen. Dafür müssen Sie nur die Prozesse Ihres Rechners sichtbar machen.

  1. Gehen Sie dafür in den Task Manager Ihres Rechners. Diesen erreichen Sie über einen Rechtsklick Ihrer Maus.
  2. Nun öffnet sich Ihnen eine aufgeklappte Liste. In dieser wählen Sie folgerichtig den Task Manager aus.
  3. Danach gelangen Sie in einen Dialog mit verschiedenen Reitern am oberen Feldbereich.
  4. Klicken Sie danach den dritten Reiter dieser Menüleiste an. Er muss die Aufschrift „Dienste“ enthalten.
  5. Anschließend sehen Sie eine Aufzählung aller laufenden Dienste. Hier suchen Sie nach Ihrem IGDCtrl. Nun sehen Sie den Status der Anwendung.
  6. Alternativ dazu sehen Sie die Datei auch im zweiten Reiter unter „Prozesse“.
  7. Jetzt können Sie die Administration und die verwendeten Ressourcen des Arbeitsspeichers ansehen.

Mitunter haben Sie auch einen getarnten Virus an Bord Ihres Rechners. Dann sehen Sie den IGDCtrl-Dienst, obwohl eine ganz andere Datei dahintersteckt. Dies ist vor allem bei einem Speicherplatz im System32-Ordner von Vista merkwürdig, sodass Sie diesen dann prüfen sollten.

Teilen: