Alle Kategorien
Suche

Den Flüssiggasverbrauch berechnen für jeden Monat - so geht's

Die Heizkosten sind neben den Mietkosten ein hoher Betrag, der monatlich vom Ihrem Einkommen zu bezahlen ist. Um Kosten einzusparen, ist es sinnvoll, verschiedene Heizarten zu vergleichen. Mit dieser Anleitung ist es für Sie möglich, den Flüssiggasverbrauch zu berechnen.

Flüssiggasverbrauch für jeden Monat berechnen
Flüssiggasverbrauch für jeden Monat berechnen © Cisco Ripac / Pixelio

So berücksichtigen Sie bestimmte Faktoren beim Flüssiggasverbrauch

  • Wie bei jeder anderen Heizart müssen Sie die Wärmedämmung Ihres Hauses oder die Außenwände Ihrer Wohnung für das Berechnen vom Flüssiggasverbrauch berücksichtigen. Je weniger Wärme nach außen entweicht, um so weniger werden Sie für das Heizen zahlen müssen.
  • Sind in Ihrem Haus wärmedämmende Fenster eingebaut, hat dies ebenfalls Einfluss auf Ihre Heizkosten. Sie können durch die Dämmung den Flüssiggasverbrauch bis zu 80 % senken, obwohl Sie die Wohnraumtemperatur beibehalten.
  • Achten Sie beim Bau eines neuen Hauses auf den Einbau von größeren Heizkörpern, um Transportwärmeverluste einzusparen.
  • Beachten Sie, dass Sie bei einer Wohnraumtemperatursenkung von einem Grad eine Ersparnis von 6 % beim Berechnen vom Flüssiggasverbrauch berücksichtigen können.
  • Wohnen Sie in einem Mehrfamilienhaus, werden die Heizkosten nur anteilig nach dem Flüssiggasverbrauch und zusätzlich nach Quadratmeterzahl Ihrer Wohnung berechnet.

So berechnen Sie den Gasverbrauch

  • Wenn Sie den Flüssiggasverbrauch für jeden Monat berechnen möchten, ist es wichtig, zu wissen, wie viel Kilowattstunden (kWh) Energie Sie im Jahr verbrauchen werden.
  • Liegt Ihnen keine Abrechnung über Ihren Energieverbrauch vor, können Sie jährliche Richtwerte benutzen. Dabei wird bei einer Wohnung mit 50 m2 Wohnfläche ein Verbrauch von 5000 kWh, bei 100 m2 ungefähr 12000 kWh, bei einem Reihenhaus 20000 kWh und bei einem Reihenhaus 35000 kWh als Kalkulationswert benutzt.
  • Beachten Sie, dass zu dem Flüssiggasverbrauch für die Wohnräume bei einer Warmwasserzubereitung mit Gas auch dieser Energieverbrauch berücksichtigt werden muss. Er liegt bei jeder Person, die in Ihrem Haushalt lebt und 50 l mit 50 °C am Tag verbraucht, bei ungefähr 0,25 kWh.
  • Wurden in Ihrer Heizkostenabrechnung keine Kilowattstunden, sondern Kubikmeter angegeben, ist es möglich, diese in Kilowattstunden umzurechnen. Dafür stehen Ihnen Umrechner im Internet zur Verfügung.
  • Die Kosten für den Flüssiggasverbrauch sind regional verschieden, da die Gaspreise sehr unterschiedlich sind. Um die für Sie entstehenden Energiekosten zu berechnen, können Sie im Internet Gaspreise von unterschiedlichen Anbietern vergleichen.
  • Haben Sie die Kosten für den Flüssiggasverbrauch ermittelt, teilen Sie diese durch 12, um den monatlichen Betrag zu berechnen.
Teilen: