Alle Kategorien
Suche

Den Daumen eingeklemmt - so lindern Sie den Schmerz

Haben Sie sich den Daumen eingeklemmt, können das schreckliche Schmerzen sein. Versuchen Sie den Daumen zu kühlen, damit er nicht so stark anschwillt und der Schmerz nachlässt.

Ein eingeklemmter Daumen schmerzt sehr.
Ein eingeklemmter Daumen schmerzt sehr.

Was Sie benötigen:

  • Eisbeutel
  • Arnikasalbe
  • Verband

Haben Sie sich den Daumen eingeklemmt, ist das sehr schmerzhaft und er wird auch sehr schnell anschwellen. Sie sollten schnell handeln und im Notfall einen Arzt aufsuchen.

So helfen Sie sich bei einem eingeklemmten Daumen

  1. Legen Sie einen Eisbeutel auf den Daumen. Er sorgt dafür, dass der Daumen nicht so stark anschwillt und somit werden auch die Schmerzen gelindert.
  2. Nach dem Kühlen reiben Sie den Daumen mit einer Arnikasalbe ein. Das Arnika wirkt abschwellend.
  3. Verbinden Sie den Daumen. Er sollte für ein paar Tage geschont werden. Der Verband stabilisiert außerdem.

Daumen eingeklemmt - das macht der Arzt

  • Haben Sie sich den Daumen und den Fingernagel eingeklemmt, wird es unter dem Nagel zu einem Bluterguss kommen. Das kann sehr schmerzhaft sein, weil das Blut unter dem Nagel nicht ablaufen kann, außerdem wird der Nagel sich vom Nagelbett lösen und abfallen.
  • Der Arzt bohrt vorsichtig ein kleines Loch in den Nagel, von dort aus kann das Blut abfließen. Sie werden merken, dass dann auch gleich der Druck und der pochende Schmerz nachlassen werden.
  • Können Sie den Daumen nicht mehr richtig bewegen, wird der Arzt ein Röntgenbild von dem Daumen machen lassen, um zu sehen, ob der Knochen beschädigt wurde.
  • Der Arzt wird Ihnen eventuell eine Daumenschiene anlegen, diese stellt den Daumen ruhig.

Ein eingeklemmter Daumen ist nicht lustig. Es ist nicht zu glauben, wie sehr das schmerzen kann. Wenn Sie den Daumen aber gleich kühlen und ruhigstellen, lassen die Schmerzen sehr bald nach. Merken Sie aber nach ein paar Tagen keine Linderung, müssen Sie zu einem Arzt, Sie könnten sich nämlich den Knochen beschädigt haben.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.