Vielleicht haben Sie sich schon einmal eine Freeware auf Ihrem Computer installiert. Beim nächsten Aufruf des Internetbrowsers sehen Sie dann eine neue Startseite und eine andere Suchmaschine. Hierbei handelt es sich um die Delta Toolbar, die Sie getrost wieder entfernen können, da sie keinen praktischen Nutzwert hat.

Funktionsweise der Delta Toolbar

  • Die Delta Toolbar installiert sich selbst im Hintergrund. In der Regel merken Sie überhaupt nichts davon. Meistens spüren Sie erst beim Aufruf des Webbrowsers eine Veränderung.
  • In Ihrem Webbrowser können Sie versuchen, die Einstellungen wieder rückgängig zu machen, doch das wird nichts nützen. Die Software installiert nämlich ein weiteres Programm, das Veränderungen an den Browsereinstellungen verhindert. Dieses Programm nennt sich Browserprotect. Im Windowssystem gibt es auch ein Programm, das sich Browserprotect nennt. Dies hat aber nichts mit der unerwünschten Software zu tun.

So entfernen Sie die unerwünschte Software

  1. Um die Delta Toolbar zu entfernen, müssen Sie die Systemsteuerung aufrufen. Darin wählen Sie die Option “Programme und Funktionen“. Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster, in dem alle installierten Programme aufgelistet sind.
  2. Aus dieser Liste wählen Sie die Software „Browserprotect“. Sie klicken dann mit der rechten Maustaste auf den Eintrag. Im Kontextmenü steht der Eintrag „Deinstallieren“. Diesen klicken Sie an und das Programm Browserprotect wird von Ihrer Festplatte entfernt.
  3. Danach suchen Sie in der Liste der installierten Programme den Eintrag Delta Toolbar. Auch darauf klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen „Deinstallieren“.

Nach dem Entfernen dieser Software sollten Sie auch noch den Browsercache leeren. Im Browser wählen Sie das Menü „Extras“ und dann „Internetoptionen“. Darin finden Sie einen Button mit der Aufschrift „Löschen“. Sobald Sie darauf klicken, werden alle Browserdaten gelöscht.