Alle Kategorien
Suche

"Delivery Status Notification (failure)" - eine Erklärung

Wenn Sie eine E-Mail mit der Meldung "Delivery Status Notification (failure)" erhalten, bekommen Sie keinen Schreck, denn Sie werden nur darüber benachrichtigt, dass eine E-Mail derzeit nicht ausgeliefert werden kann.

Was tun bei Fehlermeldungen beim E-Mail-Versand?
Was tun bei Fehlermeldungen beim E-Mail-Versand?

Die Meldung "Delivery Status Notification (failure)" bedeutet, dass beim Versand Ihrer E-Mail ein Fehler aufgetreten ist. In den weiteren Details dieser Fehlermeldungs-E-Mail können Sie nachlesen, wo genau das Problem lag und eventuell eingreifen.

Ursachen für eine "Delivery Status Notification (failure)"

  1. Zunächst einmal kann es sein, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse angegeben haben oder sich dabei vertippt haben. Zwar ist die Groß- und Kleinschreibung bei E-Mail-Adressen egal, dennoch muss die Adresse richtig geschrieben werden, damit die Mail Ihren Bestimmungsort erreicht.
  2. Eine andere mögliche Ursache ist die Unerreichbarkeit des Servers, über den die Ziel-E-Mail-Adresse läuft. Dies kann z. B. eine technische Störung sein oder auch Wartungsarbeiten. In diesem Fall wird automatisch versucht, die E-Mail nach einiger Zeit erneut zu versenden.
  3. Erhält der Empfänger viele E-Mails und löscht diese nicht regelmäßig, dann kann seine Mailbox irgendwann voll sein, sodass Ihre E-Mail nicht bei ihm ausgeliefert werden kann. Normalerweise liegen die Größen bei 1-10 GB.
  4. Haben Sie eine E-Mail mit einem großen Anhang verschickt, könnte dies die Ursache für den Fehler sein, denn je nach E-Mail-Anbieter kann die Größe einer E-Mail auf einige MB beschränkt sein.

Was Sie unternehmen können

  1. Überprüfen Sie also zunächst, ob Sie die E-Mail-Adresse richtig geschrieben haben, und verschicken Sie die Mail evtl. erneut mit einer korrigierten Adresse.
  2. Ist der Server derzeit einfach nicht erreichbar, brauchen Sie erst einmal nichts weiter unternehmen. Die E-Mail wird weiterhin versucht auszuliefern. Falls die E-Mail auch nach mehreren Stunden nicht verschickt werden kann, werden Sie mit einer weiteren E-Mail über das endgültige Scheitern aufgeklärt.
  3. In diesem Fall sollten Sie versuchen, anderweitig mit dem Empfänger Kontakt aufzunehmen, denn bis dieser sein Postfach nicht aufgeräumt hat, können Sie an diese Adresse nichts schicken.
  4. Ist jedoch Ihr Anhang einfach zu groß, versuchen Sie die Anhänge auf zwei oder mehrere E-Mails zu verteilen.

Sie sehen, dass Sie auch bei einer "Delivery Status Notification (failure)" noch etwas unternehmen können.

Teilen: