Alle Kategorien
Suche

Dekoration zu Ostern - so häkeln Sie Blüten für den Osterstrauß

Mit einfachen Häkelgrundkenntnissen können Sie bereits diese außergewöhnliche Dekoration zu Ostern anfertigen: Häkelblüten. Verschönern Sie Ihren Osterstrauß mit selbstgefertigten, unvergänglichen Blumen, die ganz einfach an die Zweige gebunden werden.

Aus Wollresten lassen sich schöne Häkelblüten herstellen.
Aus Wollresten lassen sich schöne Häkelblüten herstellen.

Was Sie benötigen:

  • Häkelnadel
  • verschiedene Wollreste
  • optional:
  • farblich passende Halbperlen
  • Bastelkleber

Mit Häkelblüten können Sie eine schöne Dekoration zu Ostern anfertigen. Alles, was Sie dazu brauchen, sind eine Häkelnadel, verschieden farbige Wollreste und Grundkenntnisse im Häkeln. Mit nur wenigen Handgriffen lassen sich so die schönsten Blumen arbeiten. Sie können wählen zwischen den einfachen Blüten, die in Minutenschnelle hergestellt sind, oder der etwas aufwendigeren, aber nicht schwierigeren Methode, die die Blüten so richtig plastisch wirken lässt.

Einfache Blüten für die Dekoration zu Ostern

  1. Häkeln Sie 5 Luftmaschen, und schließen Sie den Ring mit einer Kettmasche.
  2. Arbeiten Sie nun 12 feste Maschen in diesen Ring, und beenden Sie die Runde ebenfalls mit einer Kettmasche.
  3. Für die Blütenblätter werden nun in die erste feste Masche 1 halbes Stäbchen, 2 Stäbchen und 1 halbes Stäbchen gehäkelt.
  4. Ziehen Sie durch die nächste feste Masche der Runde eine Kettmasche, das erste Blütenblatt ist sichtbar.
  5. In die 3. feste Masche werden wieder 1 halbes Stäbchen, 2 Stäbchen und 1 halbes Stäbchen gearbeitet, in die 4. feste Masche folgt eine Kettmasche.
  6. Fahren Sie so fort, bis 6 Blütenblätter entstanden sind.

Die einfache Blüte ist dann fertig.

Plastische Blüten für den Strauß zu Ostern

  1. Nehmen Sie die oben beschriebene, einfache Blüte als Ausgangspunkt. Drehen Sie die Arbeit um, und häkeln Sie nun von links weiter. Sie können mit der gleichen Farbe fortfahren oder aber auch eine andere wählen.
  2. Stechen Sie mit der Häkelnadel durch die festen Maschen, und häkeln Sie jeweils um einen Steg erneut eine feste Masche - es entsteht ein Ring aus 12 Maschen.
  3. Arbeiten Sie nun in die erste feste Masche in dieser Reihenfolge: 1 halbes Stäbchen, 1 ganzes Stäbchen, 1 Doppelstäbchen, 1 ganzes Stäbchen und 1 halbes Stäbchen.
  4. In die 2. feste Masche folgt eine Kettmasche.
  5. Fahren Sie so fort, bis die Runde vollendet ist. Es sind nun weitere 6 Blütenblätter entstanden. Ketten Sie die letzte Masche ab. Durch das hinten Einstechen sind die ersten Blütenblätter nach vorne gedrängt worden - ein plastischer Effekt ist entstanden.
  6. Wer möchte, kann in die Mitte eine Halbperle kleben. Das macht die Blüten noch etwas edler.
  7. Vernähen Sie zum Schluss die Fäden, und binden Sie die einzelnen Blüten an die Zweige des Osterstraußes.

Die Häkelblüten sind nicht nur etwas für die Dekoration an Ostern. Farblich abgestimmt peppen sie jedes Accessoire, wie z. B. Taschen, Schals oder Handschuhe auf.

Teilen: