Alle Kategorien
Suche

Dekadent - Bedeutung und korrekte Anwendung

Wer das Fremdwort "dekadent" benutzt, verleiht seiner Aussage dadurch einen deutlich abwertenden Beigeschmack. Kennen Sie die genaue Bedeutung des Begriffs und wissen, in welchem Zusammenhang es korrekt verwendet werden kann?

Übertriebener Luxus kann zu dekadenten Auswüchsen führen.
Übertriebener Luxus kann zu dekadenten Auswüchsen führen.

Bedeutung und Herleitung des Wortes dekadent

  • Das Adjektiv „dekadent“ leitet sich vom Substantiv Dekadenz her, das schon im siebzehnten Jahrhundert aus dem Französischen entlehnt wurde. Die Bedeutung von „décadence“ kann ins Deutsche mit „Entartung, Verfall“ übersetzt werden.
  • Das französische Ursprungswort selbst geht auf das lateinische „decadentia“ zurück. Beide Begriffe stehen übrigens im Zusammenhang mit „chance“ bzw. „cadentia“, die ursprünglich den glücklichen „Fall“ der Würfel bezeichneten. Die Vorsilbe „de“ stellt im Gegensatz dazu den Bezug zum „Verfall“, zur "vertanen Chance", her.
  • Die Bedeutung des Adjektivs dekadent ist entsprechend „verfallen, entartet“; es wurde erst im zwanzigsten Jahrhundert in den deutschen Sprachgebrauch übernommen.

Anwendung des Fremdwortes und sinnverwandte Begriffe

  • Das Adjektiv wird in erster Linie bildungssprachlich genutzt. Im Rechtschreibduden tauchte es übrigens schon 1905 auf, kurz nachdem es aus dem Französischen in die deutsche Sprache übernommen worden war.
  • Bedeutung und Anwendung des Wortes beziehen sich in erster Linie auf den Verfall von Kultur und Sitten. Sein Gebrauch beinhaltet häufig die Kritik an Verhalten oder Zuständen, deren Niedergang auf eine übertriebene Verfeinerung von Kultur und Lebensart zurückzuführen ist und die gleichzeitig einen deutlichen Mangel an Widerstandsfähigkeit und Durchhaltevermögen nach sich ziehen.
  • Der Begriff Prinzip ist längst in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen. …

  • Synonyme, also Wörter mit sinnverwandter Bedeutung, sind beispielsweise: heruntergekommen, degeneriert, verfallen, morbid.
  • Das Adjektiv dekadent kann wie in folgenden Beispielsätzen verwendet werden: „Die Epoche, in der Oscar Wilde lebte, wies dekadente Merkmale auf“ oder „Die Verhaltensweisen des Bürgertums in jener Zeit könnte man als dekadent bezeichnen“.
Teilen: