Alle Kategorien
Suche

Defloration - Wissenswertes zum Entjungferungsmythos

Der erste Geschlechtverkehr einer Frau wird manchmal als Defloration bezeichnet. Dabei kommt ein althergebrachter Mythos von der Entjungerferung zum Tragen, der nicht selten völlig falsche Vorstellungen von diesem Ereignis erweckt.

Das vermeintliche Reißen des Jungfernhäutchens wird als Defloration bezeichnet.
Das vermeintliche Reißen des Jungfernhäutchens wird als Defloration bezeichnet.

Defloration und Entjungferung - eine Begriffserklärung

Für diejenigen, die schon mal in einem Pflanzengeschäft waren, sollte der Begriff Defloration nicht schwer zu übersetzen sein: Vom lateinischen Wort flos, floris für "Blume" kommend, bezeichnet er wörtlich eine "Entblumung" oder sinngemäß das Abpflücken einer Blume. 

  • Im übertragenden Sinn ist mit Defloration jedoch der erste Geschlechtsverkehr einer Frau bezeichnet, der noch immer oft als "Entjungferung" bezeichnet wird.
  • Der Begriff Entjungferung bezieht sich wiederum auf die Vorstellung, dass bei diesem Ereignis das sogenannte Jungfernhäutchen einreißt und eine leichte Blutung verursacht.
  • Die Defloration kommt in diesem Mythos der Entjungferung dem Öffnen eines Siegels gleich, an dem sich sofort erkennen lässt, dass es sich bei der jeweiligen Dame nicht mehr um eine Jungfrau handelt. 

Was Sie über den Mythos der Defloration wissen sollten

  • Das sogenannte Jungfernhäutchen wird in der medizinischen Fachsprache Hymen genannt. Dabei handelt es sich um eine dünne Hautfalte, welche in der Regel die Öffnung der Vagina umrahmt, die aber sehr unterschiedlich aussehen kann.
  • Fakt ist, dass der Hymen nicht wie im Deflorationsmythos beschrieben beim Geschlechtsverkehr verletzt werden oder gar reißen muss. Über die Hälfte aller Frauen haben beim ersten Mal keinerlei Blutung! 
  • Dies bedeutet auch, dass sich die sogenannte Jungfräulichkeit nicht sicher am Zustand des Hymens ablesen lässt. Vielmehr ist ein Einreißen der Hautfalte beim Geschlechtsverkehr eine Form der (körperlichen) Verletzung.

Bei der Defloration handelt es sich also nach wie vor um einen Mythos, dem allerdings nicht selten eine viel zu hohe Bedeutung beigemessen wird und der unter bestimmten Umständen viele Frauen unter Druck setzen kann. In Schweden wurde der Begriff Jungfernhäutchen bereits offiziell abgeschafft und durch den neutraleren Terminus vaginale Korona ersetzt, was auf Deutsch so viel wie "Scheidenkranz" bedeutet.

Teilen: