Alle Kategorien
Suche

Décopatch mit normalem Papier machen - das sollten Sie beachten

Décopatch mit normalem Papier machen - das sollten Sie beachten1:58
Video von Bianca Koring1:58

"Décopatch" ist ein vielseitiger, kreativer Bastelspaß für Groß und Klein. Mit den tollen Motivpapieren können Sie beispielsweise Möbel, Aufbewahrungsboxen oder Porzellan verschönern. Mit normalem Papier lassen sich nur ganz ebene Flächen bekleben. Décopatch-Papier kann, aufgrund seiner besonderen Beschaffenheit, noch viel mehr.

Was Sie benötigen:

  • Décopatch-Papier(e)
  • Paperpatch-Kleber
  • Pinsel (am besten aus Seidenhaar)
  • Klarlack/Schutzlack
  • Schere
  • Wasserbehälter
  • ggf. Bleistift
  • ggf. Maßband oder Lineal

Décopatch - jetzt wird es farbenfroh

  • Décopatch-Papiere sind spezielle Motivpapiere, die mit dem passenden Kleber auf nahezu jede Oberfläche aufgebracht werden können und den beklebten Objekten eine völlig neue Optik geben.
  • So lassen sich beispielsweise Möbel mit Décopatch-Papieren ganz individuell aufarbeiten oder Wohnaccessoires auf ganz einfache Weise verschönern.
  • Das Besondere am Décopatch-Papier ist seine geringe Grammatur (Stärke) bei besonders hoher Reißfestigkeit, was dafür sorgt, dass das Papier sich optimal an die Oberfläche anschmiegt und völlig faltenfrei verarbeitet werden kann. Das spezielle Druck- und Beschichtungsverfahren sorgt dafür, dass die Motive farbstabil bleiben und nicht verbleichen.
  • Décopatch-Papier gibt es in zahlreichen Farben und Designs.

So klappt die Bastelarbeit

Das Basteln mit Décopatch-Papieren ist ganz einfach und funktioniert ähnlich wie bei der Serviettentechnik.

  1. Zunächst reißen oder schneiden Sie das Décopatch-Papier in passend große Stücke oder Streifen für das zu beklebende Objekt.
  2. Dann nehmen Sie Pinsel und Paperpatch-Kleber zur Hand und streichen zunächst ein der Papiergröße entsprechendes Stück damit gleichmäßig ein.
  3. Legen Sie das Papier auf, positionieren Sie es und streichen Sie es mit dem Pinsel glatt, sodass Fältchen und Luftblasen von der Mitte aus zu den Rändern ausgestrichen werden. Auf diese Weise schmiegt sich das Décopatch-Papier perfekt an die Form des Objektes an - ganz gleich ob die Oberfläche, glatt, strukturiert oder gerundet ist.
  4. Diese Arbeitsschritte wiederholen Sie, bis das komplette Objekt - oder die gewünschte Motivfläche - vollständig beklebt ist. Dabei können Sie auch mehrere Décopatch-Papiere kombinieren und Ihrer Kreativität beim Gestalten ganz freien Lauf lassen.
  5. Ist der Kleber getrocknet, wird das dekorierte Objekt im letzten Arbeitsschritt noch mit einem speziellen Klarlack überzogen. Das schützt und versiegelt die Oberfläche und macht sie strapazierfähig.

Nachteile beim Arbeiten mit normalem Papier

  • Décopatch-Papiere sind fraglos etwas teurer als andere bedruckte Papiere, wie beispielsweise Geschenkpapier. Dafür bietet das Décopatch-Papier gegenüber normalem Papier aber auch deutliche Vorteile.
  • Das Décopatch-Papier ist speziell beschichtet und extrem dünn, dabei aber sehr stabil und reißfest. Die Beschichtung sorgt dafür, dass das aufgedruckte Motiv beim Kontakt mit dem flüssigen Kleber nicht verwischt und das Papier beim Ziehen und Glattstreichen mit dem Pinsel nicht einreißt - so können auch gerundete und/oder strukturierte Oberflächen bearbeitet werden.
  • Bei Verwendung von normalem Papier können Sie nur ganz ebene rechtwinklige Objekte bekleben. Je nach Papier kann aber schon das Verwenden eines flüssigen Klebers zu Problemen führen: Beispielsweise zum Verschmieren des Motivs oder dazu, dass sich das Papier wellt und beim Trocknen nicht wieder richtig glatt zieht. Auch den abschließenden Lacküberzug vertragen viele normale Papiere nicht.
  • Das Arbeiten mit normalem Papier empfiehlt sich eher für die Gestaltung individueller Grußkarten, da hierbei nur kleine ebene Flächen beklebt werden und die Oberfläche nicht stark strapaziert wird und auch die Haltbarkeit sehr begrenzt ist.
  • Zum Dekorieren von Gebrauchsobjekten, wie beispielsweise Stühlen, Beistelltischen, Kommodenschubladen, Vasen oder anderen Accessoires, empfiehlt sich die Verarbeitung von Décopatch-Papieren, die wesentlich form- und farbstabiler sind und, durch die Lackversiegelung, auch weiterhin in Gebrauch genommen werden können.

Viel Spaß beim kreativen Gestalten mit Décopatch-Papieren!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos