Alle Kategorien
Suche

Deckendämmung - so gelingt sie

Um Heizkosten zu sparen, können Sie beispielsweise Zimmerdecken fachgerecht dämmen. Lesen Sie hier, wie Ihnen eine solide Deckendämmung gelingt.

So dämmen Sie Ihre Decken richtig.
So dämmen Sie Ihre Decken richtig.

Was Sie benötigen:

  • Steinwollplatten
  • Spachtelmasse
  • Latten
  • Dübel
  • Dampfsperrfolie
  • Deckenverkleidung

Vorbereiten der richtigen Deckendämmung

  1. Bei der Anklebemethode reinigen Sie zuerst die komplette Deckenfläche gründlich. Tragen Sie vollflächig Spachtelmasse auf eine glatte Steinwollplatte, jedoch keinesfalls auf die schmalen Plattenseiten, auf. Gleichen Sie bei buckeligen Platten Unebenheiten nach der "Punkt-Wulst-Verklebung" aus. Verkleben Sie mindestens 40% der Plattenfläche für die Deckendämmung mit dem Untergrund.
  2. In genügend hohen Räumen hängen Sie mit einer Lattenkonstruktion die Decke ab. Ist bereits eine Lattenreihe vorhanden, bereiten Sie die Steinwollplatten und eine weitere Anzahl Latten für die spätere Gegenmontage zur Deckendämmung vor.
  3. Ist bisher keine Lattenkonstruktion vorhanden, dübeln Sie stabile Lattenreihen nach der Größe der Dämmplatten parallel zueinander an die Zimmerdecke. Wie im vorher beschriebenen Fall benötigen Sie ebenfalls eine entsprechende Menge Konterlatten für die spätere Befestigung der Deckendämmung.

Anbringen geeigneter Isolierung

  1. Kleben Sie die vorbereitete Deckendämmung mit festem, gleichmäßigem Kraftaufwand vollflächig an die Decke. Drücken Sie die Platten mit einem flachen Werkzeug auf dem Untergrund fest. Vermeiden Sie bei der Klebemethode Kreuzfugen.
  2. Drücken Sie bei der Abhängmethode die Dämmplatten in die Zwischenräume zwischen allen Latten. Montieren Sie eine Konterlattung. Füllen Sie die weitere Lattenreihe ebenfalls mit den Platten zur Deckendämmung.
  3. Grenzt der Raum an einen unbeheizten Raum an, legen Sie über die Deckendämmung eine Dampfsperrfolie. So dringt keine Feuchtigkeit aus kalten Zimmern in die Dämmschicht ein.

Verkleiden Sie die Deckendämmung mit Paneelen, Gips- oder Holzplatten. Renovieren Sie die Dämmfläche durch Überstreichen oder mit Tapeten, sodass Ihre Montage sich unsichtbar in den Raum einfügt.

Teilen: