Alle Kategorien
Suche

Decken streichen - streifenfrei ans Ziel

Decken streichen - streifenfrei ans Ziel 2:48
Video von Günther Burbach2:48

Sie haben Ihre Zimmerdecken gestrichen und nach dem Trocknen der Farbe zeigen sich unschöne Streifen? Um diesen unerwünschten Effekt zu vermeiden, sollten Sie ein paar Grundregeln beim Streichen von Decken beachten. Lesen Sie in dieser Anleitung, wie auch Sie Decken absolut streifenfrei streichen können.

Selbst erfahrenen Heimwerkern passiert es ab und an, dass trotz aller Sorgfalt beim Streichen von Decken unschöne Streifen zurückbleiben. Um keine fleckige Decke als Ergebnis zu erhalten, versuchen Sie es mit folgenden Schritten, um ein einwandfreies und absolut zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

So streichen Sie Decken streifenfrei

  • Grundsätzlich ist es sehr wichtig, eine qualitativ hochwertige Farbe zu verwenden. Ein Maler kann noch so gut arbeiten, bei einer minderwertigen Farbe ist fast jede Mühe vergebens. Kaufen Sie lieber etwas teurere Farbe aus dem Fachgeschäft, da diese oftmals eine deutlich größere Deckkraft besitzt. Das Streichen geht Ihnen zusätzlich noch leichter von der Hand, wenn Sie hochwertiges Malerwerkzeug verwenden. Hier würden Sie an der falschen Stelle sparen.
  • Ein möglichst gleichmäßiger Farbauftrag beim Streichen von Decken sollte Ihr oberstes Ziel darstellen. Dies erreichen Sie am besten, wenn Sie systematisch in Längs- und Querrichtung des Zimmers Bahn für Bahn streichen.
  • Vermeiden Sie "scharf" gezogene Bahnen, die sich nur minimal überlappen. Lieber die Farbe gut verteilen und großzügige Überlappungen wählen. Sie werden den Unterschied beim Endergebnis bemerken.
  • Beachten Sie außerdem, dass Sie die Farbrolle nicht vollständig ausrollen bis kaum mehr Farbe vorhanden ist. Es empfiehlt sich unbedingt, regelmäßig frische Farbe aufzunehmen. Nur so können Sie sich auf ein gleichmäßiges Ergebnis freuen.
  • Die Möglichkeit, statt mit der Farbrolle mit einem Sprühsystem zu streichen, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Hierbei wird die Farbe ganz einfach an die Decke gesprüht. Der Arbeitsaufwand ist geringer und das Ergebnis oft überzeugender. Natürlich müssen Sie für diese Alternative bei der Anschaffung etwas tiefer in die Tasche greifen.  
  • Sie sind mit dem Streichen gerade fertig geworden und über das Ergebnis enttäuscht? Warten Sie noch etwas ab, oftmals kann man das Endergebnis noch nicht erahnen, weil die Decke noch leicht nass ist. Werfen Sie noch einmal einen Blick auf die Decke, wenn die Farbe vollständig getrocknet ist.

Viele Handwerker empfinden oftmals das streifenfreie Streichen der Zimmerdecken als besondere Herausforderung. Lassen Sie sich jedoch nicht verunsichern und vertrauen Sie auf Ihre Fähigkeiten. Berücksichtigen Sie nur ein paar Ratschläge und Sie werden ein zufriedenstellendes Ergebnis erhalten.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos