Alle Kategorien
Suche

Deckblätter in Word 2007 individuell verändern - so geht's

Sie haben genug von den langweiligen 08/15-Deckblättern, die Word 2007 Ihnen bietet. Nun fragen Sie sich, ob Sie sich selbst verwirklichen könnten, indem Sie individuelle Vorlagen erstellen und in Word einfügen. Geht das überhaupt und wenn, wie geht es?

Am PC lassen sich eigene Deckblättervorlagen einfügen.
Am PC lassen sich eigene Deckblättervorlagen einfügen.

Deckblattvorlagen in Word 2007 finden und einfügen

  1. Wenn Sie in Word 2007 auf der Suche nach Deckblättern sind, so klicken Sie oben zunächst auf Einfügen, unter Schnellbausteine finden Sie den sogenannten Organizer für Bausteine. Den öffnen Sie und finden so eine ganze Reihe von Deckblattvorlagen. Auch für das Erstellen eines eigenen Deckblattes spielt das eine Rolle, darauf soll aber erst später zurückgekommen werden.
  2. Zunächst sei Ihnen noch verraten, dass Sie gar nicht unbedingt selbst gestalterisch tätig sein müssen, sondern Deckblattvorlagen Ihrer Wahl auch in entsprechenden Shops erwerben können. So lassen sich beispielsweise online erworbene Bewerbungsdeckblätter einfach in Word 2007 einfügen und als Vorlage übernehmen.
  3. Entscheiden Sie sich doch dazu, ein ganz individuelles Deckblatt zu erstellen, so öffnen Sie in Word zunächst einmal ein leeres Dokument und gestalten das leere Blatt durch das Einfügen von Grafiken und Farben ganz nach Ihrem Geschmack.
  4. Zuletzt fügen Sie entsprechende Kasten mit Variablen für die Texteingabe über Einfügen hinzu und am Seitenende fügen Sie einen manuellen Textumbruch ein.

Eigene Deckblätter als Vorlage speichern

  1. Haben Sie nach obigem Schema Ihr eigenes Deckblatt erstellt, so markieren Sie das gesamte Blatt und gehen auf der obigen Leiste auf Deckblatt.
  2. Unter der Rubrik Deckblatt finden Sie die Option "Auswahl im Deckblattkatalog speichern". Diese ist nun von Ihnen auszuwählen, sodass sich ein Dialogfeld öffnet.
  3. Sie wählen in dem entsprechenden Feld eine Kategorie für Ihr Deckblatt aus und legen einen Namen fest. Nachdem Sie über OK bestätigt haben, ist Ihre individuelle Vorlage in den Wordvorlagen unter eben der Kategorie zu finden, in die Sie es eingeordnet haben.
  4. Sollte das obige Vorgehen aus irgendeinem Grund nicht funktionieren, so gehen Sie in den Organizer und markieren Sie anschließend einen Schnellbaustein, um aus dessen daraufhin angezeigten Eigenschaften herauszulesen, wo er gespeichert ist. Das wird in den meisten Fällen entweder in der Doxt des Buildingblocks oder in der Dotm "Normal" sein.
  5. Je nachdem, wo Sie den Schnellbaustein lokalisiert haben, sollte nun auch Ihr Deckblatt entweder im Buildingblock oder in Normal hinterlegt werden. Dazu müssen Sie Ihre Vorlage aber erst als Autotext formatieren.
  6. Ist das getan, so markieren Sie Ihr Deckblatt und drücken die Kombination Alt-F3. Es wird sich daraufhin ein Dialog öffnen, über den Sie wieder den Namen, aber eben auch Speicherort auswählen können. Als Ort legen Sie diesmal also den fest, an dem Sie zuvor den Schnellbaustein lokalisieren konnten.

Haben Sie Ihre Deckblätter als Vorlage abgespeichert, so wird auch das Aufrufen kein Problem mehr sein. Dazu geben Sie einfach den Namen ein, den Sie der gerade benötigten Vorlage gegeben haben, drücken anschließend F3 und schon sollte sie geöffnet sein.

Teilen: