Alle Kategorien
Suche

DDR-Porzellanmarken - so erkennen Sie wertvolle Stücke

Haben Sie Porzellan geerbt, das möglichweise aus der ehemaligen DDR stammt? Fragen Sie sich nun wie Sie unter diesen Porzellanmarken wertvolle Stücke erkennen? Lesen Sie hier über die bekannstesten Porzellanmarken und wie Sie diese erkennen.

Wertvolle Porzellanvasen sollten nicht zu Bruch gehen.
Wertvolle Porzellanvasen sollten nicht zu Bruch gehen.

Die bekanntesten DDR-Porzellanmarken

  • Die erste Porzellanfabrik der Welt wurde 1710 im alten Meißen in Sachsen gegründet.
  • Dort wird noch bis heute das wertvolle und hochpreisige Edelporzellan auf die altertümliche Weise hergestellt. In einer Schaumanufaktur können Sie die Porzellanmaler und Porzellanmalerinnen bei ihrer kunstvollen Arbeit über die Schulter sehen.
  • Ebenso ist Porzellan aus der KPM - der Königlichen-Porzellan-Manufaktur in Berlin - von hohem Wert. Produziert werden bei KPM hochwertiges Geschirr und Zierporzellan. Darunter zählen Tafel-, Kaffee-, und Teeservice, Lampen, Figuren und Vasen.
  • Mitunter bestanden aber kleinere DDR-Porzellanmanufakturen, die hochwertiges Porzellan herstellten. Um den Wert dieser Porzellanmarken herauszufinden, lohnt es sich, im Internet auf die Suche zu gehen bzw. einen Sachverständigen für Porzellanbewertung zurate zu ziehen.

So können Sie wertvolle Stücke erkennen und bestimmen

  • Wertvolle Porzellanmarken und DDR-Porzellanmarken sind am Brandzeichen auf den Stücken zu erkennen.
  • Porzellanmanufakturen brennen ihr Erkennungszeichen unter die Glasur meist auf den Boden der Stücke.
  • Das Zeichen der KPM ist ein blaues Zepter, das aus dem preußisch-brandenburgischen Wappen stammt.
  • Das Zeichen von echtem Meißner Porzellan sind die zwei Meißner Schwerter, die sich kreuzen. Auch diese sind in blauer Farbe gestaltet.
  • Auf einer Internetseite für Sammler können Sie anhand der Beantwortung bestimmter Fragen herausfinden, ob Ihre Porzellanstücke wertvoll sind.
  • Kommen Sie an dieser Stelle nicht weiter, können Sie auch den Rat eines Sachverständigen einholen. Auf den Seiten von Schätze24 finden Sie die Dienste eines Sachverständigen der IHK für Rhein-Neckar für Gemälde und Experte für Antiquitäten.
Teilen: