Alle Kategorien
Suche

DDR-Kostüm - so bekommen Sie Ostalgie in Ihre Faschingsparty

Wie entwirft man ein DDR-Kostüm? Schließlich sahen Deutsche auf beiden Seiten der Grenze nicht unterschiedlich aus. Aber mit einigen Anregungen fällt Ihnen sicherlich etwas ein.

Um Ihr DDR-Kostüm abzurunden, fahren Sie im Trabbi vor.
Um Ihr DDR-Kostüm abzurunden, fahren Sie im Trabbi vor.

Um ein DDR-Kostüm charakteristisch zu machen, können Sie auf etwas zurückgreifen, was es in der DDR zuhauf gab: Uniformen! Sie können Uniformen der verschiedenen Organisationen über eBay bestellen oder in Kleinanzeigen finden. Auch gut organisierte Kostümverleihe führen manchmal Uniformen als DDR-Kostüme.

Uniformen als DDR-Kostüm

  • Im militärischen Bereich stehen Ihnen die Nationale Volksarmee und die Marine offen. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Dienstgraden und verschiedenen Anlässen wie beispielsweise Kampfanzüge oder Ausgehuniformen. Auch als Frau können Sie ein NVA-Kostüm wählen, aber entgegen einem weit verbreiteten Vorurteil gab es in der DDR keine Wehrpflicht für Frauen.
  • Wenn Sie Ihr DDR-Kostüm nicht militärisch gestalten möchten, können Sie die Uniform einer der zahlreichen Massenorganisationen der DDR wählen.
  • Für ein DDR-Kostüm aus der FDJ, der Freien Deutschen Jugend, brauchen Sie beispielsweise das blaue Hemd mit dem Emblem der Organisation.

Ostalgische Verkleidungen ohne Uniform

  • Die schönsten DDR-Kostüme entstehen aus Kleidung von DDR-Marken. Vielleicht bekommen Sie irgendwo eine Boxer-Jeans, die in der DDR produziert wurde, oder Sie lassen sich von dem Modemagazin Sibylle inspirieren.
  • DDR-Produkte, die Sie mitnehmen oder deren Verpackungen Sie zumindest nachbasteln können, sind Zigaretten der Marken Cabinett, Duett oder Karo, die Sie mit Zündhölzern von Riesa anzünden.
  • Ein parodistisches DDR-Kostüm ist eine Verkleidung als IM, informeller Mitarbeiter oder Stasi-Spitzel. Sie ziehen sich möglichst unauffällig an und nehmen kleine Aufnahmegeräte, Kameras oder Ferngläser mit. Auf der Faschingsparty stellen Sie sich wie zufällig zu Gruppen, die miteinander sprechen, und notieren etwas. Dann gehen Sie wortlos.
  • Eine weitere Idee für ein DDR-Kostüm ist eine prominente Persönlichkeit. Als Honecker brauchen Sie eine Brille und sollten vorher etwas Stimmtraining machen, als Walter Ulbricht tragen Sie einen dunklen Spitzbart und behaupten, niemand habe die Absicht, eine Mauer zu bauen.
  • Außer der Politprominenz können Sie auch Prominenz aus Kultur und Fernsehen als Vorbild für ein DDR-Kostüm nutzen. Nina Hagen, die Puhdys und Karat sind bekannte Beispiele.
  • Weitere Ideen sind Figuren aus Kindersendungen, wie Pittiplatsch und Schnatterinchen oder das Sandmännchen mit seinem blauen Hosenanzug.
Teilen: