Alle Kategorien
Suche

DCIM - Wissenswertes über das Ordnersystem bei Digitalkameras

DCIM - Wissenswertes über das Ordnersystem bei Digitalkameras1:47
Video von Bruno Franke1:47

DCIM ist die Abkürzung für Digital Camera Images. Es handelt sich um ein Ordnersystem, welches ein digitaler Fotoapparat anlegt, um seine Bilder darin zu speichern. Die unterschiedlichen Hersteller verwenden verschiedene Systeme.

Wenn Sie mit einer Digitalkamera fotografieren, ist Ihnen vielleicht schon einmal die Abkürzung DCIM begegnet. Diese ist auf die Bezeichnung Digital Camera Images zurückzuführen. Hierbei handelt es sich um ein Ordnersystem, in dem die Bilder gespeichert werden, welche Sie mit Ihrer Kamera aufnehmen.

Das Ordnersystem wird von der Kamera angelegt

  • Das DCIM-Ordnersystem wird von der Digitalkamera festgelegt. Wenn Sie bereits mit unterschiedlichen Modellen fotografiert haben, ist Ihnen vielleicht schon einmal aufgefallen, dass die verschiedenen Kameramarken eigene Systeme haben. Der DCIM-Ordner ist jedoch in der Regel als Überordner fest definiert.
  • Als Unterordner kommen verschiedene Systeme zur Anwendung. Es gibt Kameras, die einen neuen Ordner für jeden einzelnen Tag anlegen und diesen mit dem jeweiligen Datum bezeichnen. Dies ist für das spätere Sortieren der Fotos sehr praktisch. 
  • Andere Kameras bieten die manuelle Definition der Ordner an. Dies ist oftmals bei teuren digitalen Spiegelreflexmodellen der Fall. Wenn Sie ein solches Modell besitzen, können Sie Ihr eigenes Ordnersystem anlegen.

Den DCIM-Ordner sollten Sie nicht ändern

  • Auch wenn Sie eine Kamera besitzen, die eine manuelle Einflussnahme in das Ordnersystem gestattet, sollten Sie diesen nicht ändern. Es würde die Funktionsfähigkeit der Kamera nicht beeinträchtigen, denn die Kamera legt selbstständig einen neuen Ordner an. Trotzdem kann dies die Ordnerstruktur der Kamera beeinträchtigen.
  • Es ist ungünstig, wenn Sie mehrere Kameras besitzen und für diese nur eine Speicherkarte verwenden. Da jede Kamera ein eigenes Ordnersystem anlegt, könnte dies die Verwaltung der Bilder durcheinanderbringen, vor allem dann, wenn die Kameras ein ähnliches System verwenden. Da Speichermedien preiswert sind, sollten Sie für jede Kamera eine eigene Speicherkarte verwenden.

Wollen Sie die Bilder präsentieren, sollten Sie auch dann den DCIM-Ordner beibehalten, weil viele Fernsehgeräte dieses System kennen und darauf zurückgreifen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos