Alle Kategorien
Suche

Dauerwelle und die Kosten - so schätzen Sie die Gebühren richtig ein

Eine Dauerwelle ist eine pflegeleichte Frisur, die lange hält. Die Kosten sind im Vergleich zur Haltbarkeit nicht besonders hoch.

Dauerwellen halten lange.
Dauerwellen halten lange.

So entsteht eine Dauerwelle

  • Die Frisur entsteht durch eine chemische Strukturenveränderung der Haare, aufgeteilt ist der Vorgang in drei Schritte: Erweichen - Formen - haltbar machen.
  • Für die Frisur wird Ihr Haar auf Wickler aufgedreht und in "Dauerwellenwasser" getränkt. Durch das Wasser werden Haare weicher und die Verbindung von Protein im Haar verändert. Anschließend wird eine Art "Neutralisierung" die hauptsächlich aus Wasserstoffperoxid besteht, auf die Haare aufgetragen, dadurch wird der Schopf wieder fester und die Locken haltbar gemacht.

Kosten und Haltbarkeit der Frisur

  • Ihre Haare wachsen jeden Monat etwa einen guten Zentimeter, ganz klar, dass die Dauerwelle mit Ihren Haaren wächst. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, die Haare nachschneiden zu lassen, Sie können die Welle herauswachsen lassen oder Sie lassen eine "Ansatzwelle" auf das bereits gelockte Haar auftragen.
  • Die Haltbarkeit einer Dauerwelle kann von 4 Monaten bis mehr als 6 Monate andauern, eine Ansatzwelle hält leider nur etwa 2 Monate.
  • Die Kosten für die Frisur fallen unterschiedlich aus. Abhängig sind die Gebühren von der Länge der Haare, bei kurzen und halblangen Haaren können Sie in der Regel mit etwa 60 Euro bis 80 Euro rechnen, bei langen Haaren sind Kosten bis 150 Euro möglich. Allerdings berechnen die meisten Friseure die Gebühren inklusive Haarschnitt. 
  • Für Frauen, die keine Lust haben, täglich Lockenwickler ins Haar zu drehen, ist die Frisur perfekt. Sie sitzt immer gut, alles, was Sie tun müssen, ist die Lockenpracht in die gewünschte Form zu kneten. Geben Sie vor dem Föhnen Schaumfestiger in das Haar, bleiben die Locken immer perfekt in Form. Mit Haarspray oder Haarwachs können Sie für ein schönes Finish sorgen.
Teilen: