Alle ThemenSuche
powered by

Dauerhaft getrennt lebend - eine Erklärung

Steuerlich kann es einen großen Unterschied machen, ob zwei Ehepartner als dauerhaft getrennt lebend anzusehen sind oder nicht. Denn eine gemeinsame Veranlagung ist dann nicht möglich und die steuerliche Belastung ist unter Umständen sehr viel höher. Nicht in jedem Fall ist jedoch bei zwei Wohnungen von einem dauernden Getrenntleben auszugehen.

Weiterlesen

Die Zusammenveranlagung kann finanzielle Vorteile haben.
Die Zusammenveranlagung kann finanzielle Vorteile haben.

Verheiratet, geschieden, verwitwet oder dauerhaft getrennt lebend - im Laufe eines Lebens kann der Familienstand nicht nur einmal wechseln. Leben zwei Ehepartner dauerhaft getrennt voneinander, dann können sie in der Regel keine gemeinsame Steuerklärung mehr abgeben. Da zusammenlebende Ehepartner steuerlich (noch) begünstigt werden, kann dies finanziell nachteilig sein.

Dauerhaft getrennt lebend nach dem BGB

  • Das im BGB geregelte Familienrecht definiert auch den Status des Getrenntlebens. Gem. § 1567 Abs. 1 BGB leben Ehepartner dann getrennt, wenn eine häusliche Gemeinschaft zwischen ihnen nicht mehr besteht und zumindest einer der Ehepartner auch nicht gewillt ist, diese herzustellen.
  • § 1567 Abs. 2 BGB sieht auch den Fall vor, dass zwei Ehepartner innerhalb der gemeinsamen Ehewohnung voneinander getrennt leben können.
  • Dies kann insbesondere im Rahmen des Bezuges von ALG II relevant werden, da bei dauerhaftem Getrenntleben keine Bedarfsgemeinschaft zwischen den Ehepartnern besteht.
  • Ob zwei Ehepartner innerhalb derselben Wohnung getrennt leben, bemisst sich dabei an der alltäglichen Lebensgestaltung: Ein gemeinsames Schlafzimmer spricht natürlich dagegen, dafür würde es beispielsweise sprechen, wenn Mahlzeiten getrennt eingenommen werden, es einen Benutzungsplan für Bad und Küche gibt und - falls nur ein Kühlschrank vorhanden ist - dieser entsprechend aufgeteilt wird.
  • Hat einer der Ehegatten bereits einen Antrag auf Ehescheidung gestellt, spricht dies natürlich auch dafür, dass er die eheliche Gemeinschaft nicht mehr herstellen will.

Zwei Wohnungen und gemeinsame Veranlagung

  • Auf der anderen Seite leben zwei Ehepartner nicht zwingend dauerhaft getrennt voneinander, nur weil sie zwei Wohnsitze haben.
  • Hier kommt es darauf an, was der Grund für die Wohnsituation ist. Hat dies beispielsweise nur berufliche Gründe, kann auch bei zwei Wohnungen von einer ehelichen Lebensgemeinschaft ausgegangen werden.
  • In einem solchen Fall wird in der Regel eine Wohnung als Hauptwohnsitz bzw. Ehewohnung bestimmt werden.

Ein dauerndes Getrenntleben ist auch innerhalb derselben Wohnung möglich. Umgekehrt ist bei zwei Wohnungen nicht zwingend von einem Getrenntleben der Ehepartner auszugehen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's
Steffi Gesser
Finanzen

Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER - so geht's

Umsatzsteuervoranmeldungen müssen von Unternehmen abgegeben werden, um die angefallene Umsatzsteuer an das Finanzamt zu melden und diese abzuführen. Dies kann je nach Vorgabe …

Geld reinigen  - so machen Sie es richtig
Nadine Ehlert
Freizeit

Geld reinigen - so machen Sie es richtig

Für 'normale' Menschen spielt es keine Rolle, aber manche Sammler haben Ihre Münzen lieber glänzend. So reinigen Sie Ihr Geld richtig.

Ähnliche Artikel

Die richtige Steuerklasse nach der Trennung finden, ist sehr wichtig.
Diana Syring
Haushalt

Getrennt lebend - so ändern Sie Ihre Steuerklasse

Nach einer Trennung stellen sich oft verschiedene Fragen hinsichtlich der Steuerklasse. Wann muss ich die Steuerklasse ändern? In welche Steuerklasse werde ich eingestuft? …

Eine Ehe muss auch Krisen überstehen.
Volker Beeden
Partnerschaft

Scheidung zurückziehen - so geht's

Sie können eine Scheidung im Prinzip jederzeit zurückziehen, es sei denn, Ihr Scheidungsehepartner verweigert seine Zustimmung und will Sie doch endgültig loswerden. Daher …

Kindesunterhalt ist die Existenzsicherung für Minderjährige.
Uwe Rabolt
Finanzen

Kindesunterhalt berechnen - so geht's

Im Fall einer Trennung der Eltern haben minderjährige Kinder grundsätzlich einen Anspruch auf Kindesunterhalt, wenn sie bei dem Elternteil mit dem geringeren Einkommen verbleiben.

Schon gesehen?

Das könnte sie auch interessieren

Nicht jedes Erbe ist ein Gewinn.
Volker Beeden
Finanzen

Erbe nachträglich ausschlagen

Wer als Erbe die Erbschaft angenommen hat, kann sie nachträglich nur noch in Ausnahmefällen anfechten, aber nicht mehr aussschlagen. Das Erbrecht ist hier sehr streng. Es …

Mehr als nur eine Kreditkarte - die schwarze American-Express-Karte
Matthias Glötzner
Finanzen

Wie bekomme ich eine schwarze American-Express-Karte?

Sie ist eine der elitärsten und prestigeträchtigsten Kreditkarten überhaupt und beinhaltet exklusive Services: die schwarze American Express-Karte, auch „Centurion Card“ …

Bahncard kündigen - so geht´s
Matthias Glötzner
Finanzen

Bahncard kündigen - so geht's

Die BahnCard wird nur noch als Abonnement vertrieben. Wie man das Abonnement aber kündigen kann, ist auf der Website der Deutschen Bahn nur schwer in Erfahrung zu bringen.

Reich zu werden, ist nicht einfach!
Anne Huppertz
Finanzen

Wie wird man reich? - So kann es gelingen

Die Frage wie man reich wird, beschäftigt viele Autoren schon seit langer Zeit. Ein Patentrezept gibt es leider nicht. Einige haben das Glück zu erben, wieder andere hatten …

Eine Schuh-Verkaufsparty können Sie auch zu Hause veranstalten.
Stefanie Korte
Freizeit

Schuh-Verkaufsparty zu Hause - Hinweise

Für die unterschiedlichsten Produkte können Sie eine Verkaufsparty zu Hause veranstalten, natürlich auch für Schuhe. Natürlich kommt es auch auf die Präsentation des Schuhwerks …