Alle ThemenSuche
powered by

Dativobjekt richtig verwenden

Das Dativobjekt ist neben Subjekt, Prädikat und Akkusativobjekt eines der wichtigsten Satzglieder. Um es richtig zu verwenden, müssen Sie wissen, wann es steht und wie es bei Artikeln, Adjektiven und Pronomen gebeugt wird.

Weiterlesen

Das Dativobjekt lernen Kinder schon früh.
Das Dativobjekt lernen Kinder schon früh.

Das Dativobjekt, auch indirektes Objekt genannt, ist das Satzglied, nach dem mit "wem" gefragt wird. Es gibt an, an wem das Subjekt handelt. Dabei kann das Dativobjekt beliebig lang sein, denn es ist ein Satzglied und nicht an Wortarten gebunden. Beispiele:

  • "Meine Mutter gibt meinem Vater einen Kuss." Wem gibt meine Mutter einen Kuss? Antwort: meinem Vater. "Meinem Vater" ist also das Dativobjekt.
  • "Ich helfe ihm gerne." Wem helfe ich gerne? Antwort: ihm. "Ihm" ist das Dativobjekt.
  • "Sie gibt der getigerten kleinen Katze ihr Lieblingsfutter." Wem gibt sie ihr Lieblingsfutter? Antwort: der getigerten kleinen Katze. "Der getigerten kleinen Katze" ist das Dativobjekt.

Das Dativobjekt in den verschiedenen Wortarten

Fehler bei der Verwendung des Dativobjekts treten vor allem bei Pronomen, Artikeln und Adjektiven, die zum Dativobjekt gehören, auf.

  • Der bestimmte Artikel des Dativobjekts heißt im Singular (maskulin, feminin, neutrum) "dem, der, dem" und im Plural "den". Beispiel: Ich helfe dem Freund / der Freundin / dem Tier. Der unbestimmte Artikel heißt "einem, einer, einem": Ich helfe einem Freund / einer Freundin / einem Tier.
  • Die Personalpronomen im Dativ heißen "mir" (1. Person Singular), "dir" (2. Person Singular), "ihm, ihr, ihm" (3. Person Singular), "uns" (1. Person Plural), "euch" (2. Person Plural) und "ihnen" (3. Person Plural). Beispiel: Peter hilft mir / dir / ihm / ihr / ihm / uns / euch / ihnen.
  • Gehört zum Dativobjekt ein Adjektiv, so endet es immer auf -en. Beispiele: Ich helfe einem guten Freund / der guten Freundin / dem kleinen Tier / den alten Bekannten.
  • Die Possessivpronomen, Demonstrativpronomen und Relativpronomen enden genau so wie der bestimmte Artikel, also "meinem, meiner, meinem", "diesem, dieser, diesem" und "welchem, welcher, welchem".
  • Der Dativ steht auch nach bestimmten Präpositionen, wie zum Beispiel zu (Ich gehe zu dem Kind.), auf (Das Glas steht auf dem Tisch.), in (Die Schokolade ist in der Schachtel.), bei (Er wohnt bei seinen Eltern.) und anderen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Zwielaut einfach erklärt
Ann-Kathrin Wolters

Zwielaut einfach erklärt

Viele Menschen wissen nicht, was ein Zwielaut überhaupt ist und können mit dem Begriff an sich nichts anfangen, obwohl sie diesen Laut jeden Tag gebrauchen. Hier wird Ihnen …

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt
Sabrina Beek

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt

Die deutsche Grammatik ist sehr komplex und nicht immer leicht verständlich. Dies gilt auch für die Analyse von Satzarten. Der folgende Artikel erläutert den Unterschied …

Passatkreislauf erklären - so geht´s für Laien
Patricia Mevissen

Passatkreislauf erklären - so geht's für Laien

Der Passatkreislauf ist ein Wetterphänomen zwischen ungefähr 23,5° nördlicher Breite und 23,5° südlicher Breite. Was der Passatkreislauf ist und wie er abläuft, erklären Sie so.

Ähnliche Artikel

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt
Sabrina Beek

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt

Die deutsche Grammatik ist sehr komplex und nicht immer leicht verständlich. Dies gilt auch für die Analyse von Satzarten. Der folgende Artikel erläutert den Unterschied …

Übungen zu Adverbialsätzen finden Sie online.
Annett Atron

Adverbialsätze - Übungen gelungen gestalten

Als Adverbialsätze werden Nebensätze bezeichnet, die den Sachverhalt im Hauptsatz näher bestimmen. Adverbialsätze werden in der Regel durch untergeordnete Konjunktionen …

Mit ein paar einfachen Regeln und Übungen können Sie Ihr Deutsch verbessern.
Dagmar Hering

Wie kann ich mein Deutsch verbessern? - so geht's

Wenn Sie vor der Frage stehen "Wie kann ich mein Deutsch verbessern?", stehen Ihnen heutzutage viele Möglichkeiten zur Verfügung, mit denen Sie Ausdruck, Rechtschreibung und …

Das Klassifizieren von Sätzen und Satzstrukturen ist manchmal ein schwieriges Feld.
Sarev Dago

Genitivattribut einfach erklärt

Attribute sind eines jener Problemfelder, wenn es um die deutsche Grammatik geht. Dies fängt schon dabei an, dass es sich bei diesen um keine Satzglieder im eigentlichen Sinn …

Schon gesehen?

Zwielaut einfach erklärt
Ann-Kathrin Wolters

Zwielaut einfach erklärt

Viele Menschen wissen nicht, was ein Zwielaut überhaupt ist und können mit dem Begriff an sich nichts anfangen, obwohl sie diesen Laut jeden Tag gebrauchen. Hier wird Ihnen …

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt
Sabrina Beek

Satzgefüge und Satzreihe einfach erklärt

Die deutsche Grammatik ist sehr komplex und nicht immer leicht verständlich. Dies gilt auch für die Analyse von Satzarten. Der folgende Artikel erläutert den Unterschied …

Das könnte sie auch interessieren

Assassinen waren vollkommen furchtlos.
Claudia Ollmann

Gab es Assassinen?

In den Medien sind sie häufig zu finden, in Computerspielen kämpfen sie furchtlos gegen Templer und andere Gegner. Doch gab es diese Assassinen wirklich? Fragen Sie sich auch, …

Auswendig lernen - Tipps & Tricks
Ulrike Fritz

Auswendig lernen - Tipps & Tricks

Ob in der Schule, an der Uni, für die Goldene Hochzeit der Eltern – auswendig lernen begleitet einen das ganze Leben hindurch. Vielen fällt es nicht leicht, sich Gedichte, …

Kinder lieben Schultüten mit Dinos.
Roswitha Gladel

Schultüte mit Dino - Bastelanleitung

Fertige Schultüten sind ein teurer Spaß und selten etwas Besonderes. Wenn Ihr Kind Dinos liebt, sollten Sie eine individuelle Schultüte im Dino-Look selber basteln.

Mathematik muss kein Angst-Fach sein.
Patricia Mevissen

Scheitelpunktfunktion aufstellen - so gehen Sie vor

Ein bekanntes Problem - Sie haben den Scheitelpunkt und einen weiteren Punkt vorgegeben und sollen damit die Scheitelpunktfunktion einer Parabel bestimmen. Alternativ kann es …