Alle Kategorien
Suche

Datenträger initialisieren lassen - so gelingt's

Datenträger initialisieren lassen - so gelingt's3:16
Video von Lars Schmidt3:16

Bei neuen Festplatten oder anderen Datenträgern kann es unter Umständen dazu kommen, dass diese nach dem Anschließen nicht automatisch initialisiert werden, sodass Sie diese manuell initialisieren müssen. Wie dies funktioniert, erfahren Sie hier.

Einen Datenträger initialisieren

Falls Sie einen neuen internen oder externen Datenträger an Ihren Computer angeschlossen haben, kann es unter Umständen passieren, dass dieser nicht richtig erkannt wird, weil er noch nicht initialisiert wurde, also noch nicht in Ihre Datenträgerstruktur eingearbeitet ist. 

  1. Öffnen Sie zum Initialisieren zunächst Ihre "Datenträgerverwaltung", was Sie auf zwei verschiedenen Wegen machen können. Zum einen finden Sie die Datenträgerverwaltung, indem Sie nacheinander auf "Start", "Systemsteuerung", "Verwaltung“ und "Computerverwaltung" klicken und anschließend im linken Bereich unter "Datenspeicher" auf "Datenträgerverwaltung" klicken. Zum anderen können Sie diese schneller öffnen, indem Sie Windows+R drücken, also "Ausführen" unter "Start" öffnen, "diskmgmt.msc" (Kurzform von "Diskmanagement" sowie "Microsoft Management Console") eingeben und auf "OK" klicken. 
  2. Nun sehen Sie alle Datenträger und die dazugehörigen Partitionen, die für Ihren Computer verfügbar sind. Suchen Sie nun nach dem Datenträger, den Sie neu angeschlossen haben. Dieser befindet sich meistens ganz unten in der Liste.
  3. Unter Umständen kann es passieren, dass Ihnen sofort angezeigt wird, dass es einen nicht initialisierten Datenträger gibt. Klicken Sie in diesem Fall einfach auf "OK". Ansonsten müssen Sie mit Ihrer rechten Maustaste auf diesen Datenträger klicken und je nach Betriebssystem entweder "Initialisieren..." oder "Datenträger initialisieren" auswählen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie auch den Datenträgernamen (also links) und nicht auf den rechts daneben befindlichen Balken klicken.

Nun sehen Sie links unterhalb Ihres Datenträgers "Online" anstatt "Nicht initialisiert".

Initialisierten Datenträger zuordnen lassen

Zwar ist Ihr Datenträger nun initialisiert, allerdings ist dieser unter Umständen noch nicht zugeordnet, was Sie im Balken anhand des Texts "Nicht zugeordnet" erkennen. Die Zuordnung können Sie ebenfalls schnell über die Datenträgerverwaltung durchführen.

  1. Machen Sie dazu einen Rechtsklick auf den Balken des Datenträgers und wählen Sie den ersten Eintrag "Neues einfaches Volume" aus.
  2. Daraufhin öffnet sich ein Windows-Assisstent. Klicken Sie bei diesem auf "Weiter".
  3. Nun können Sie die Größe des Datenträgers festlegen. Wenn Sie die maximale Größe einstellen, wird der Datenträger als eine Partition erstellt. Falls Sie mehrere Partitionen verwenden wollen, müssen Sie die Größe nach Ihren Vorstellungen anpassen.
  4. Fahren Sie mit "Weiter" fort.
  5. Wählen Sie nun einen verfügbaren Laufwerksbuchstaben aus und gehen Sie mit "Weiter" zum nächsten Schritt.
  6. Nun können Sie den Datenträger formatieren lassen. Wählen Sie dazu das schnelle Dateisystem "NTFS" aus und nutzen Sie optional die Option "Schnellformatierung", mit welcher Sie eine Überprüfung Ihres Datenträgers auf Fehler auslassen würden.
  7. Klicken Sie auf "Weiter" und dann auf "Fertig stellen". 

Nun sehen Sie unterhalb des Balkens des Datenträgers den Text "Formatierung" und dahinter den Fortschritt des Formatierens. Sobald der Vorgang beendet ist, können Sie "Fehlerfrei" lesen und die die Computerverwaltung wieder schließen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos