Alle Kategorien
Suche

Datei in einem System geöffnet - so löschen Sie die Datei

Datei in einem System geöffnet - so löschen Sie die Datei1:14
Video von Benjamin Elting1:14

Wenn sich eine Datei nicht löschen lässt, könnte dies daran liegen, dass sie im System noch geöffnet ist. Denn geöffnete Dateien sind vor dem Löschen geschützt. Wie Sie die Datei löschen können, erfahren Sie hier.

Geöffnete Dateien können in einem System nicht gelöscht werden. Würde dies funktionieren, würden Lese- und Schreibzugriffe der Programme auf Ihrem PC ins Leere laufen und einiges durcheinanderbringen. Sie müssen deshalb zunächst dafür sorgen, dass die Datei geschlossen wird.

Wenn die Datei noch geöffnet ist

Wenn Sie eine Datei löschen, sollten Sie wissen, was Sie da gerade tun. Wenn Sie eine Datei löschen, die vom System benötigt wird, kann dies die Lauffähigkeit Ihres Windows-Systems beeinträchtigen.

  1. Zunächst sollten Sie überlegen, ob auf Ihrem System gerade noch ein Programm gestartet ist, das die Datei geöffnet hat. Gerade bei Media-Dateien wie Bildern oder Filmen ist dies manchmal nicht ganz einfach zu durchschauen. Wenn dies der Fall ist, schließen Sie die Datei in dem Programm oder beenden Sie das Programm.
  2. Wenn die Datei immer noch geöffnet ist, sollten Sie nach und nach sämtliche Programme schließen, die noch auf Ihrem PC gestartet sind.
  3. Wird die Datei weiterhin als geöffnet registriert, entfernen Sie eventuell angeschlossene Geräte wie z. B. ein Handy, das über den USB-Anschluss angeschlossen ist,
  4. Zuletzt schließen Sie soweit wie möglich die Hintergrundprogramme, die rechts unten in Ihrer Taskleiste auf dem Bildschirm angezeigt werden. Bitte schließen Sie dabei nicht den Virenscanner, da dieser mit geöffneten Dateien nichts zu tun hat.

Wenn Sie in einem Netzwerk arbeiten, kann es auch sein, dass ein anderer Nutzer die Datei gerade geöffnet hält. In diesem Fall müssen Sie warten, bis der Nutzer die Datei geschlossen hat.

Zwingen Sie Ihr System zum Schließen der Datei

Wenn alle genannten Maßnahmen nicht helfen, können Sie Ihren PC nur durch einen Neustart des Systems dazu zwingen, die Datei zu schließen.

  1. Klicken Sie auf "Start -> Beenden -> Neu starten"
    Drücken Sie beim Hochfahren des PCs die Taste "F8". Wählen Sie hier "Abgesicherter Modus" aus.
  2. Nach dem Hochfahren des PCs sollte sich die Datei nun löschen lassen.
  3. Können Sie die Datei noch immer nicht löschen, müssen Sie herausbekommen, ob ein Programm die Datei geöffnet hält, das beim Hochfahren des PCs automatisch gestartet wird. Dies erfordert allerdings vertiefte Kenntnisse. Ihre einzige Möglichkeit ist, eventuell die Einträge im Ordner "Autostart" zu löschen, den Sie unter "Start -> Programme" finden.

Manche Dateien können auch gar nicht gelöscht werden, weil diese von Windows ständig genutzt und gebraucht werden und deshalb dauerhaft geöffnet sind.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos