Alle Kategorien
Suche

Dasselfliegen - so entfernt man sie beim Pferd

Dasselfliegen kommen nicht das ganze Jahr über, sondern treten überwiegend von Juni bis September auf. Die knapp zwei Zentimeter großen Tiere legen ihre Eier auf dem Pferd ab, die dann dort durch Belecken von dem Pferd aufgenommen werden können.

In den warmen Monaten haben Dasselfliegen Hochsaison.
In den warmen Monaten haben Dasselfliegen Hochsaison.

Was Sie benötigen:

  • Sprühflasche
  • 750 ml Wasser
  • 2 Teelöffel Neemöl
  • Zitrusöl
  • Obstessig
  • Dasselfliegeneier-Messer

Dasselfliegen lassen sich mit einem biologischen Öl fernhalten. Allerdings muss zusätzlich die Eiablage entfernt werden.

Dasselfliegen beim Pferd fernhalten

  • Schon während die Dasselfliegen im Anflug sind, setzen sie ihre Eier am Pferd ab. Vorzugsweise finden Sie diese als kleine gelbe Pünktchen an den Flanken und den Vorderbeinen. Damit die Fliegen sich von Ihrem Pferd fernhalten, können Sie es mit einem biologischen Ölspray behandeln, das Sie sich leicht selber mischen können.
  • Aus reinem Neemöl und Wasser bereiten Sie das Ölspray zu, indem Sie das Öl zuerst in einem Wasserbad flüssig machen. Dazu stellen Sie das Fläschchen oder den Tiegel ganz einfach ins Wasserbad.
  • Nun geben Sie ungefähr zwei Teelöffel von dem Öl zu dem Wasser, füllen beides in eine Sprühflasche und schütteln diese Mischung kräftig. Danach geben Sie noch einige Tropfen Zitrusöl dazu und vermischen alles noch einmal.
  • Mit dieser Mischung können Sie nun Ihr Pferd einsprühen und sorgen so für einen relativ guten Schutz. Zusätzlich müssen Sie dann aber auch regelmäßig die Larven der Fliegen entfernen.

Die Larven richtig entfernen

  • Die Larven der Dasselfliegen erkennen Sie an kleinen, gelben Punkten. Diese sollten Sie so schnell wie möglich entfernen.
  • Das gelingt Ihnen zuverlässig, indem Sie die betroffenen Stellen mit einer Mischung aus Wasser und Obstessig abwaschen. Danach werden die Stellen gut getrocknet und nochmals mit dem Spray behandelt.
  • Im gut sortierten Fachhandel bekommen Sie aber auch ein spezielles Dasselfliegeneier-Messer, mit dem Sie die Bereiche sorgfältig und zügig von den Eiern befreien können.

Folgen durch die Lästlinge

  • Dasselfliegen sind nicht nur unangenehm und lästig, sondern können bei Ihrem Pferd auch zu Entzündungen in der Mundhöhle, dem Gaumen und der Zunge führen, falls das Pferd sich an den betroffenen Stellen geleckt hat.
  • Dadurch nimmt das Tier die Dasseleier auf, sodass es anschließend zu sogenannten Magendasseln kommen kann. Deswegen sollten Sie das Pferd regelmäßig entwurmen.

Entfernen Sie Dasseleier immer sofort, denn so beugen Sie am besten vor.

Teilen: