Alle Kategorien
Suche

Das Wetter in Südtirol - 14 Tage wandern und Kultur genießen gelingt so

Ein Urlaub in Südtirol ist auch außerhalb des Skisaison immer eine gute Möglichkeit. Dabei können Sie innerhalb von 14 Tagen einen Wander- und Kultur-Urlaub kombinieren. Sie sollten lediglich ein paar Dinge, zum Beispiel das Wetter, berücksichtigen.

Idyllische Orte, quirlige Städte, beeindruckende Landschaft - das ist Südtirol.
Idyllische Orte, quirlige Städte, beeindruckende Landschaft - das ist Südtirol.

Das Wetter in Südtirol - 7 Tage Wanderurlaub planen Sie so

  1. Am ersten Tag sollten Sie es eher langsam angehen lassen. Nach Ihrer Ankunft in Bozen können Sie den Tag mit einem schönen Spaziergang ausklingen lassen. So gewöhnen Sie sich an die Höhenlage und sammeln erste Eindrücke der größten Stadt Südtirols.
  2. Am nächsten Tag fangen Sie Ihren Wanderurlaub mit einer kurzen Wanderung nach Maria Weißenstein an. Der Weg führt Sie über 10, teilweise anspruchsvollen, km zu Südtirols bekanntesten Wallfahrtsort. Planen Sie hierfür ungefähr 4 Stunden ein. 
  3. Am dritten Tag steigern Sie sich auf 12 km zur Getrumalm. Da dieser Weg sehr einfach zu begehen ist, wäre dieser auch für Familien geeignet.
  4. Zum Bozener Hausberg geht für Sie Ihre Wanderung am vierten Tag. Etwa 6 Stunden benötigen Sie für 13 km zum Rittner Horn. Auf dem Weg gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten, für den Fall, dass Sie keinen Proviant dabeihaben.
  5. Der fünfte Tag hält die bisher schwerste Wanderung für Sie bereit. Zum Jenesier Jöchl für der Weg Sie über 23 km von Jenesier aus. Für diese Route sollten Sie, je nach Geschwindigkeit, zwischen 7 und 9 Stunden einplanen. Stehen Sie also schon sehr früh auf und achten Sie unbedingt auf die Wettervorhersage.
  6. Am sechsten Tag können Sie es noch mal ruhiger angehen lassen. An der Sarner Skihütte beginnt Ihre letzte Wandertour zur Stoanerne Mander. Der Weg ist circa 11 km lang und führt Sie an unzähligen Steintürme vorbei. Um diese ranken sich viele Legenden, fragen Sie doch einen Einheimischen danach.
  7. Am letzten Tag Ihres Wanderurlaubs können Sie nochmal richtig lange ausschlafen und sich von den Strapazen der vergangenen Tage erholen, bevor der Kultur-Teil Ihrer Urlaubs beginnt. Nun ist das Wetter im Prinzip egal, es gibt genügend Bauwerke und Museen, welche Sie erkunden können.

7 Tage Südtirols Kultur erkunden - so gelingt der 14 Tage dauernde Kombi-Urlaub

  1. Nachdem Sie in der vergangenen Woche die wunderschöne Landschaft Südtirols erkunden durften und somit den ersten Teil der 14 Tage verbracht haben, können Sie nun die vielfältige Kultur des italienischen Bundesstaats kennenlernen. Das Schloss Tirol gehört wohl zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Dieses befindet sich in der Nähe von Meran. Planen Sie hierfür unbedingt einen halben Tag ein. Am Abend können Sie dann einen nächtlichen Ausflug ins schöne Meran unternehmen.
  2. Der nächste Tag gehört ganz der Stadt Meran. Diese ist nach Bozen die zweitgrößte Stadt Südtirols. Die Pfarrkirche St. Nikolaus sowie das Frauenmuseum sind nur zwei Möglichkeiten, wie Sie diesen Tag verbringen können.
  3. Weiter geht es am nächsten Tag nach Brixen. Die Stadt gehört zu den ältesten Tirols. Nach der Besichtigung des dreiköpfigen Mannes (welcher einer Legende nach jeden Karfreitag um Punkt 12 Uhr Geld ausspuckt) können Sie die Orte rings um Brixen erkunden.
  4. Am vierten Tag geht es zurück nach Bozen. Kirchen, Museen, die Altstadt im Allgemeinen - nehmen Sie sich mindestens 2 volle Tage Zeit, um die Hauptstadt Südtirols zu erkunden. 

Sie sehen also, dass 14 Tage für einen umfassenden Urlaub in Südtirol nicht zu viel sind. 

Teilen: