Alle Kategorien
Suche

Das Wetter in Makadi Bay - Reisetipps für jede Jahreszeit

Makadi Bay ist ein Touristenort direkt am Roten Meer in Ägypten. Die Lage erlaubt einen Urlaub zu jeder Jahreszeit. Doch das Wetter im Hochsommer ist aufgrund der Hitze nicht für jeden geeignet.

Ferienanlage in Makadi Bay
Ferienanlage in Makadi Bay © Helmut_Wolfger / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Impfungen evtl. auffrischen
  • Reisebuchung
  • Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist
  • hoher Sonnenschutz
  • etwaige Medikamente
  • Auslandsreiseschutz, idealerweise mit Rückholversicherung

Lage von Makadi Bay

  • Makadi Bay ist ein gepflegter Urlaubsort, der primär für den internationalen Tourismus entstanden ist. Er liegt direkt am Roten Meer.
  • Nur 30 Kilometer nördlich liegt Hurghada. Dort befindet sich auch der Zielflughafen.
  • Die Ausläufer der Wüste reichen direkt bis an die Stadt heran.
  • Der Strand ist besonders auch für Familien mit kleinen Kindern ideal, da der weiche Sandstrand nur flach im Meer abfällt.

Das Wetter

  • Ägypten ist im Sommer sehr heiß. Auch wenn Makadi Bay direkt am Meer liegt, werden bereits Mitte April bis Anfang November regelmäßig 30 Grad überschritten. Im Hochsommer sind 40 Grad und mehr keine Seltenheit. Nachts kühlt es sich jedoch angenehmen auf oft nur 20 Grad ab. Für hitzeempfindliche Menschen ist das Wetter in diesen Monaten eher nicht geeignet.
  • Im November ist es mit 26 Grad noch immer hochsommerlich warm. Erst im Januar fallen die Temperaturen auf durchschnittlich 19 Grad. Es regnet auch im Winter selten. Schlechtes Wetter an sich gibt es nicht.

Urlaub in der Region

  • Die meisten Sehenswürdigkeiten finden Sie in Hurghada. Organisieren Sie wegen der Sicherheitslage besser nicht eine Fahrt auf eigene Faust, sondern buchen Sie lieber eine Rundfahrt über Ihren Reiseveranstalter, direkt vor Ort in Ihrem Hotel.
  • Sie können vor Ort auch Tagesausflüge in das Tal der Könige buchen. Wegen der großen Hitze sollten Sie diese Touren eher nicht im Hochsommer planen.
  • Der Markplatz von Makadi bietet abends ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Zaubershows und Schlangenbeschwörern. Falls Sie shoppen gehen wollen, vergessen Sie nicht zu handeln. Die Souk Makadi ist abends auch im Hochsommer kunterbunt und es ist viel los.
  • Spannende und aufregende Wüstentouren werden auch von den meisten Veranstaltern angeboten. Teilweise können Sie einige Rundfahrten bereits vor Antritt der Reise über die Webseite Ihres Veranstalters oder im Reisebüro buchen.
  • Aufgrund der Sicherheitslage empfiehlt es sich, vor Anreise die Nachrichtenlage zu verfolgen. Das Auswärtige Amt veröffentlicht zudem aktuelle Hinweise auf seiner Webseite.
  • Wassersport ist an der Küste sehr beliebt. Der Ort erstreckt sich auf einer Länge von 4 Kilometern. Einige Hausriffs eignen sich besonders für Tauchanfänger und Hobbyschnorchler. Viele Hotels bieten auch Tauchkurse an. Schnorchelausflüge sind von März bis Anfang Dezember empfehlenswert, weil Sie wegen der angenehmen Wassertemperaturen keinen Taucheranzug benötigen.
  • Ganzjährig beliebt sind Beach-Buggie-Fahrten, die Sie ebenso vor Ort organisieren können. 
  • Im Sommer ist eine Bootstour zu den schönen Paradise Islands eine traumhafte, aber nicht billige Abwechslung. Die Tour kann pro Person durchaus 50 Euro kosten. Teilweise sind angebotene Schnorcheltouren günstiger.
  • Moscheen dürfen in Hurghada nicht von Touristen besucht werden, dafür gibt es aber eine schöne Alternative: Das Kloster des heiligen St. Antonius wurde 356 nach Christus gegründet. Es liegt in der Nähe von Hurghada. Im Sommer ist es jedoch zu heiß zum Besichtigen, außer Sie sind hitzefest. Es gibt dort viele Stufen zu erklimmen. Deshalb ist festes Schuhwerk unabdingbar, ebenso die Mitnahme von Wasser.
Teilen: