Alle Kategorien
Suche

"Das Schlüsselbein heben"? - Kryptische Yoga-Anweisungen verständlich erklärt

Besonders Anfänger haben manchmal Schwierigkeiten, die teils kryptisch anmutenden Übungsanweisungen zu verstehen, die bei manchen Yogastilen gang und gäbe sind. Die Aufforderung, das Schlüsselbein zu heben, ist ein gutes Beispiel dafür.

Das Heben der Schlüsselbeine ist hier obligatorisch.
Das Heben der Schlüsselbeine ist hier obligatorisch.

Das Heben des Schlüsselbeins ist ein Impuls

Das Heben und Weiten der Schlüsselbeine ist eine grundlegende Anweisung bei vielen Yogahaltungen, um den Brustkorb zu öffnen und die Schultern zu entspannen. Um diese Anweisung zu verstehen, hilft es, zwischen Bewegungen und Impulsen zu unterscheiden. 

  • Eine Bewegung ist beim Yoga eine deutlich sichtbare Aktion wie zum Beispiel das Heben eines Armes oder das Beugen eines Knies.
  • Ein Impuls ist dagegen eine innere muskuläre Aktion, die von außen nicht unbedingt sichtbar ist, die aber die Erfahrung des Übenden dennoch entscheidend verändert und zu mehr Stabilität, Ruhe und Balance in der jeweiligen Haltung führt. 
  • Das Heben der Schlüsselbeine ist in erster Linie ein solcher Impuls, der nur bei genauem Hinsehen sichtbar ist. Bei geübten Yogaschülern führt er dazu, dass sich der Brustkorb insgesamt weiter hebt, die Schultern breiter werden und die Kehle nach innen entspannen kann.

So aktivieren Sie Ihre Schlüsselbeine beim Yoga

Die Schlüsselbeine zu heben, fällt anfangs in der Regel niemandem leicht. Einige hilfreiche Tipps werden es Ihnen aber sicherlich ermöglichen, die kryptische Anweisung in die Tat umzusetzen.

  1. Stehen Sie aufrecht in der Berghaltung (Tadasana), beugen Sie die Arme und legen Sie Ihre Fingerspitzen mit leichtem Druck auf Ihre Schlüsselbeine, um diese besser spüren zu können.
  2. Statt wie viele Anfänger zum Heben des Brustkorbs die unteren Rippen herauszudrücken, sollten Sie nun versuchen, das Brustbein so zu heben, dass sich auch die Schlüsselbeine nach oben und hinten bewegen.
  3. Unterstützen Sie diesen Impuls, indem Sie die Schultern zurück und nach unten rollen und die Schulterblätter in den Rücken hinein bewegen. Halten Sie die unteren vorderen Rippen dabei stets zurück, um ein Hohlkreuz zu vermeiden.

Wenn Sie versuchen, diese Anweisungen Schritt für Schritt genau zu befolgen, werden Sie bestimmt sofort spüren, was mit der Anweisung "die Schlüsselbeine heben" gemeint ist.

Teilen: