Alle Kategorien
Suche

Das Kinderzimmer nach Feng-Shui-Kriterien einrichten

Feng Shui zielt auf ein harmonisches Miteinander von Mensch und Umgebung ab. Nach der Lehre des Daoismus muss darauf geachtet werden, dass durch die Einrichtung im Kinderzimmer die Luft- und Wassergeister nicht erzürnt werden.

Ungünstig: Das Kopfende des Bettes befindet sich in der Nähe der Heizung.
Ungünstig: Das Kopfende des Bettes befindet sich in der Nähe der Heizung. © Gaby_Kempf / Pixelio

Kua-Zahl ermitteln

  • Die Platzierung der Einrichtung des Kinderzimmers und die bestmögliche Blickrichtung werden durch die persönliche Kua-Zahl vorgegeben. Anhand des Geburtsdatums und des Geschlechts wird ermittelt, ob das Kind der Ost- oder Westgruppe angehört.
  • Auf der Seite kua.abhyanga finden Sie ein kostenloses Script zum Errechnen der persönlichen Kua-Zahl Ihres Kindes. Obwohl die Himmelsrichtungen eine wichtige Rolle im Feng Shui spielen, gibt es jedoch auch grundlegende Vorgaben, die zu beachten sind, wenn Sie ein Kinderzimmer einrichten.

Bett im Kinderzimmer nach Feng Shui platzieren

  • Vom Bett aus soll das Kind einen freien Blick auf Türen und Fenster haben. Laut Feng Shui darf ein Bett niemals zwischen Tür und Fenster aufgestellt werden.
  • Das Kopfende soll direkt an eine feste Wand gerückt werden. An dieser Wand darf keine Heizung befestigt sein.
  • Vermeiden Sie es, das Fußende des Kinderbettes in Richtung einer Tür zu platzieren.
  • Der Raum über dem Bett muss frei bleiben. Verzichten Sie auf Regale, Hängeschränke, Mobiles und Etagenbetten, soweit es möglich ist. 
  • Hat das Kinderzimmer Dachschrägen, wird das Bett so aufgestellt, dass das Kind einen freien Blick in den Raum hat.

Möbel nach Feng Shui auswählen

  • Vorteilhaft ist eine Aufteilung des Raumes in einen Bereich zum Spielen, Lernen und Schlafen. Allerdings sollte das Zimmer nicht mit übermäßig vielen Möbeln vollgestellt werden. Versuchen Sie die Anzahl der Schränke, Truhen, Tische, Stühle und anderer Möbelstücke auf das Wesentliche zu reduzieren.
  • Scharfe Kanten behindern den Qi-Fluss und stören damit die Lebensenergie, heißt es im Daoismus. Aus diesem Grund wird angeraten, bereits beim Kauf von Kindermöbeln, darauf zu achten, dass die Ecken abgerundet sind.
  • Wichtig sei auch, die Schranktüren geschlossen zu halten sowie vor dem Schlafengehen herumliegende Spielsachen wegzuräumen und diese in einer geschlossenen Truhe aufzubewahren, besagen die Feng-Shui-Regeln.

Farben nach Feng Shui wählen 

  • Die Farbwahl für das Kinderzimmer richtet sich nach dem persönlichen Trigramm-Element des Kindes, das anhand der Kua-Zahl ermittelt werden kann. Prinzipiell gilt, das in einem Kinderzimmer auf knallige und dunkle Farben verzichtet werden sollte. 
  • Zu Erdtypen passen zarte Gelb- und Beigetöne am besten, während grüne und braune Farbtöne sehr ungünstig sind. 
  • Für Feuertypen sind blasse Orangetöne sehr gut geeignet. Blaue und schwarze Farben sollten vermieden werden, denn sie haben einen ungünstigen Einfluss auf die Lebensenergie.

Dieser Artikel kann nur einen kleinen Einblick in die Welt des Feng Shui vermitteln. Im Bedarfsfall können Sie sich an einen Feng Shui-Berater wenden, der mit Ihnen einen fachgerechten Plan ausarbeitet, damit das Qi im Kinderzimmer frei fließen kann. 

Teilen: