Alle Kategorien
Suche

Das Hochzeitsgelübde - so gehen Sie vor

Für Hochzeitsgelübde gibt es Vorlagen und Beispiele, die man benutzen kann. Sehr beliebt ist es allerdings, wenn ein Hochzeitsgelübde selbst verfasst wird. Paare geben gern ein individuelles Eheversprechen ab, um den schönsten Tag im Leben unvergesslich zu machen. Den Text für ein Hochzeitsgelübde kann entweder nur ein Partner allein ausarbeiten und den anderen damit überraschen. Oder beide Partner einigen sich auf ein gemeinsames Hochzeitsgelübde.

Ein Versprechen fürs Leben als Ehepaar
Ein Versprechen fürs Leben als Ehepaar

Was Sie benötigen:

  • Schreibpapier
  • Kugelschreiber

Ein inniges Hochzeitsgelübde selbst verfasst

  • Denken Sie intensiv über Ihre Liebe zu dem Partner nach.
  • Was wünschen Sie selbst sich von dem geliebten Menschen? Machen Sie eine Analyse. Welche Wünsche möchten Sie dem Partner in der zukünftigen Ehe erfüllen?
  • Eigene Wünsche, die Ihnen der Partner erfüllen soll, kann Ihnen der Partner beim Hochzeitsgelübde im Gegenzug versprechen.
  • Überlegen Sie, ob das erdachte Hochzeitsgelübde schon vorher besprochen wird oder ob es eine Überraschung während der Zeremonie sein soll.
  • Möglicherweise werden vonseiten der Kirche oder des Standesamts gewisse Standards gewünscht, an die sie sich halten müssen. Holen Sie sich diesbezüglich rechtzeitig vorher Informationen ein.
  • Schreiben Sie das Hochzeitsgelübde in Form einer Urkunde auf Dokumentenpapier und mit schöner Schrift. Es wird dann zusammen mit allen Fotos und anderen Andenken an die Hochzeit für immer nachzulesen sein.
  • Ein sehr schönes Ritual: An jedem Hochzeitstag nehmen Sie die Urkunde und erneuern beide mündlich das Hochzeitsgelübde.

Das Hochzeitsgelübde - ein Zeichen gemeinsamer Erinnerung

  • Oft arbeiten beide Partner gemeinsam an einem Gelübde. Die erste Begegnung, das erste Rendezvous kann im Text des Hochzeitsgelübdes vorkommen.
  • Die Erwartungen an die gemeinsame Zukunft und wie man das gemeinsame Leben in 10 oder 20 Jahren einschätzt. All diese Überlegungen können ein Thema bei einem Hochzeitsgelübde sein.
  • Blindes Verstehen und Vertrauen ist ein schönes Hochzeitsgelübde.
  • Ewige Liebe und gegenseitige Achtung ist ein heiliges Versprechen, das ein Hochzeitsgelübde krönt.
  • Selbst bei jungen Menschen hat das Hochzeitsgelübde wieder einen enorm wichtigen Stellenwert eingenommen, auch wenn es in den letzten 10 bis 15 Jahren etwas in Vergessenheit geraten ist.
  • Sie sehen, ein schöner, alter Brauch erwacht immer wieder zu neuem Leben.
Teilen: